Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Lenovo-Smartphone mit Windows 10 Mobile ist nicht in Arbeit.
Ein Lenovo-Smartphone mit Windows 10 Mobile ist nicht in Arbeit. (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Smartphones: Lenovo misstraut Microsofts Bekenntnis zu Windows Mobile

Ein Lenovo-Smartphone mit Windows 10 Mobile ist nicht in Arbeit.
Ein Lenovo-Smartphone mit Windows 10 Mobile ist nicht in Arbeit. (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Lenovo hat kein Interesse daran, ein Smartphone mit Microsofts Betriebssystem zu entwickeln. Der Konzern bezweifelt, dass Microsoft die Plattform langfristig unterstützt.

Lenovo ist nicht gerade bekannt dafür, Smartphones mit Windows Phone oder jetzt Windows Mobile im Sortiment zu haben. Dennoch sorgt die Äußerung eines führenden Lenovo-Managers für Aufsehen. Demnach habe der Hersteller keine Pläne, ein Smartphone mit Microsofts Betriebssystem auf den Markt zu bringen.

Anzeige

Lenovos Chief Operations Officer (COO) Gianfranco Lanci sieht das Desinteresse an einem Smartphone mit Microsofts Betriebssystem vor allem beim Windows-Hersteller selbst. Auf dem Canalys Channel Forum 2016 sagte Lanci, dass er "nicht überzeugt ist, dass Microsoft das Smartphone in der Zukunft unterstützen" würde, berichtet The Register. Lanci geht demnach davon aus, dass Microsoft nicht das nötige Vertrauen für die eigene Plattform aufgebaut habe, so dass andere Hersteller damit Geräte bauen wollten. Lenovo setzt bei Smartphones vor allem auf Googles Android.

Microsofts Bekenntnis zu Windows 10 Mobile

Vor einigen Monaten sah sich Microsoft dazu gedrängt, ein Bekenntnis zu Windows 10 Mobile abzugeben. Demnach wolle Microsoft die Plattform noch viele Jahre unterstützen. Eine entsprechende E-Mail von Terry Myerson, dem Executive Vice President der Windows- und Devices-Gruppe bei Microsoft, ging auch an Partner des Unternehmens.

In der internen E-Mail bezieht sich Myerson auf das Gerede darüber, dass einige Partner an Microsofts Verpflichtung für mobile Geräte zweifelten. Diese Bedenken will Myerson ausräumen. Der Microsoft-Manager versicherte, dass der Konzern an Windows 10 auf mobilen Geräten mit kleinem Bildschirm und ARM-Prozessoren festhalten werde.

Nach Aussage von Myerson arbeite sein Team an neuen Mobilgeräten der nächsten Generation. Nähere Informationen gibt es dazu nicht. Microsoft glaube an den Wert der Produkte vor allem für die Unternehmenskunden. Windows 10 Mobile soll daher noch viele Jahre unterstützt werden.


eye home zur Startseite
nicoledos 06. Okt 2016

Das Problem bei MS ist doch, dass sie aller paar Monate ihre Mobile-Strategie über den...

stiGGG 05. Okt 2016

Also Federighi finde ich eigentlich ganz cool. Hör mal in die Podcasts von John Gruber...

stiGGG 05. Okt 2016

Bei mir kommt auch Chip.de! Mach dir nichts vor, Google kennt dich trotzdem und weiß von...

NEX US 05. Okt 2016

Gerade gestern gelesen, das Microsoft Band wird es auch nicht weiter geben. Was auch...

derKlaus 05. Okt 2016

Ich hab das von vielen Stellen gehört. Mir persönlich hat hat die Plattform einfach gut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. real Innenausbau AG, Külsheim
  3. Saacke GmbH, Bremen
  4. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Die Blase wird platzen

    AllDayPiano | 21:19

  2. Re: J.J. Abrams und seine Liebe zur Mystery-Box ...

    grumbazor | 21:19

  3. Re: Kfz-Steuer

    AllDayPiano | 21:18

  4. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    grumbazor | 21:17

  5. Die EU sollte die Hersteller dazu verdonnern, das...

    Konstantin/t1000 | 21:15


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel