Smartphones: Jackpod verwandelt Kopfhörerbuchse in Stativanschluss

Smartphones werden immer häufiger als Fotoapparat verwendet und lassen sich dennoch nicht auf Stativen befestigen. Eine Lösung könnte da der Jackpod werden. Er wird in den Kopfhöreranschluss gesteckt und ermöglicht die Verbindung mit einem Stativ.

Artikel veröffentlicht am ,
Jackpod
Jackpod (Bild: Kickstarter)

Der Jackpod ist ein Verbindungsglied zwischen Smartphones und Fotostativen. Der Adapter ist mit zwei Stiften ausgestattet, die genau in eine 3,5mm-Klinkenbuchse passen, die normalerweise für den Kopfhörer gedacht ist. Die Produktion wird über Kickstarter finanziert.

  • Jackpod (Bild: Kickstarter)
  • Jackpod (Bild: Kickstarter)
  • Jackpod (Bild: Kickstarter)
  • Jackpod (Bild: Kickstarter)
  • Jackpod (Bild: Kickstarter)
Jackpod (Bild: Kickstarter)
Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 8103 "IuK-Technik, DV-Vorhaben, Innerer Dienst"
    Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Mainz
  2. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth
Detailsuche

Mit dem Jackpod lässt sich das Smartphone sowohl im Hoch- als auch im Querformat befestigen. An der anderen Seite des Adapters befindet sich ein 1/4-Zoll-Schraubgewinde, das die Anbringung an Stativköpfe erlaubt.

Der Adapter wiegt knapp 6 Gramm und ist ungefähr daumengroß. Damit sollte er sich problemlos mitnehmen lassen. Dazu kommt allerdings noch das Stativ. Der Erfinder des Jackpods will die Produktion über Kickstarter finanzieren und benötigt 16.500 US-Dollar. Davon ist grob die Hälfte bereits zugesagt worden.

Die Finanzierungsrunde läuft noch bis zum 3. April 2013. Ein Jackpod kostet 10 US-Dollar. Dazu kommen 5 US-Dollar für den internationalen Versand. Für 20 US-Dollar wird auch noch das Tischstativ Pedco UltraPod beigelegt. Die Auslieferung soll im Mai 2013 beginnen.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Als Alternative bietet sich der Griptight Mount von Joby an. Diese Halterung umklammert Smartphones, damit sie auf ein Stativ gesetzt werden können. Durch einen Federmechanismus passt sich die Klammerung an Geräte mit einer Breite von 54 bis 72 mm automatisch an. Da das Griptight Mount zusammengefaltet werden kann, wenn es nicht benutzt wird, misst es 78 x 27 x 7 mm und auch sein Gewicht von 20 Gramm fällt kaum auf. Auf der Unterseite des Griptight Mount befindet sich eine 1/4-Zoll-Stativbohrung. Damit lässt sich die Stativhalterung auf praktisch jeden Stativkopf und auch auf die Gorillapods mit ihren Kugelgelenkbeinen aufschrauben. Die Lösung kostet rund 20 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Martin F. 12. Mär 2013

Damit sich das Kabel maximal 90° biegen muss? Anschluss auf der in der Hosentasche...

Anonymer Nutzer 12. Mär 2013

Frueher war der Akku die Schwachstelle, heute ueberlebt das Geraet den Akku nicht mehr...

T-design 12. Mär 2013

Schön, dass man sein Smartphone weiterhin für alles schön im Hochformat braucht. Bald...

Lala Satalin... 12. Mär 2013

Funktioniert dann halt nicht mehr für Eierföhne...

KillerKowalski 12. Mär 2013

Einiges, aber nicht fiktive Ware.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl
Bitte nicht in Jamaika landen!

Ampel oder Jamaika: Grüne und FDP müssen sich nach der Bundestagswahl für eine der beiden Koalitionsoptionen entscheiden. Das sollte ihnen leichtfallen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Bundestagswahl: Bitte nicht in Jamaika landen!
Artikel
  1. Chrome: Google soll Probleme mit Inkognito-Modus ignoriert haben
    Chrome
    Google soll Probleme mit Inkognito-Modus ignoriert haben

    Google verfolgt Chrome-Nutzer angeblich auch im Inkognito-Modus. Gerichtsdokumente zeigen, dass Google die Probleme offenbar bewusst waren.

  2. Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test: Sonys Glaskolben-Lampe rockt
    Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test
    Sonys Glaskolben-Lampe rockt

    Sonys neuer Bluetooth-Lautsprecher unterstützt Musik mit stimmungsvoller Beleuchtung - ein ungewöhnliches Gerät mit nur wenigen Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  3. Aufbauspiel: Anno 1800 macht die Fußgängerzonen schön
    Aufbauspiel
    Anno 1800 macht die Fußgängerzonen schön

    Kanalsysteme und Seen: Eine kommende Erweiterung für Anno 1800 hübscht die Städte auf. Spielerische Auswirkungen hat der Kaufinhalt nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /