Abo
  • Services:

Smartphones: Huawei schummelt bei Benchmark-Tests

Huawei hat einige seiner Smartphones so programmiert, dass sie bestimmte Benchmark-Programme erkennen und kurzfristig eine höhere Leistung abgeben. Der Entwickler des 3DMark hat daraufhin vier Modelle aus seiner Rangliste entfernt, Huawei begründet die Schummelei mit der Konkurrenz in China.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Benchmark-Ergebnis auf einem Huawei P20 Pro
Ein Benchmark-Ergebnis auf einem Huawei P20 Pro (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der chinesische Hersteller Huawei hat bei mindestens vier seiner aktuellen Smartphones einen Trick angewandt, um höhere Benchmark-Werte zu erzielen. Herausgefunden hat das die Webseite Anandtech, im Gespräch mit einem Huawei-Vertreter hatte dieser die Praxis bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Getestet hat Anandtech mit einem Honor Play, das dank Huaweis GPU Turbo besonders gut für mobiles Spielen geeignet sein soll. Der GPU Turbo ist Anandtech zufolge nicht das Problem, die Wirksamkeit dieser Maßnahme zweifeln die Autoren nicht an.

Benchmark-Programme werden erkannt

Das Smartphone hat aber einen eingebauten Mechanismus, der bestimmte Benchmark-Programme erkennt und dann den Chip zu Leistungen treibt, die im normalen Betrieb auch bei rechenintensiven Anwendungen nicht erreicht werden. Anandtech verwendet spezielle Versionen von Benchmark-Programmen, die von den Benchmark-Herstellern stammen und die das Honor Play nicht als Standardversion erkennt.

Beim T-Rex-Test des GFX Bench erreicht das Honor Play mit einer dieser Inkognito-Varianten nur die Hälfte des FPS-Wertes, der bei der normalen Version der App aus dem Play Store erreicht wird. Die Leistungsaufnahme steigt dabei auf fast das Doppelte an, was auch zu einer stärkeren Hitzeentwicklung führt.

Anandtech hat Huaweis Chef der Softwareabteilung der Huawei Consumer Business Group, Wang Chenglu, auf das Problem angesprochen. Wang hat die Praxis damit begründet, andere chinesische Hersteller machten das gleiche; um mithalten zu können, müsse Huawei auch bei den Benchmarks schummeln. Gleichzeitig setze sich Huawei aber dafür ein, einen praxisnahen und genormten Benchmarktest zu entwickeln.

Vier Huawei-Smartphones fliegen aus 3DMark-Liste

Die Entwickler des Benchmark 3DMark, UL, haben basierend auf den Ergebnissen von Anandtech und eigenen Recherchen vier Huawei-Smartphones aus ihrer Rangliste entfernt. Neben dem Honor Play handelt es sich um das P20, P20 Pro und das Nova 3. UL zufolge habe Huawei den Entwicklern zugesagt, künftig seinen Nutzern zu ermöglichen, auf den bei den Benchmarks verwendeten Leistungsmodus zugreifen zu können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Golressy 08. Sep 2018 / Themenstart

Also bei mir ist Huawei längst schon auf der schwarzen/roten liste Videolan ist sauer auf...

Pluto1010 08. Sep 2018 / Themenstart

siehe Snatch ;-)

HoffiKnoffu 08. Sep 2018 / Themenstart

Wo ziehst Du denn dann die Grenze, wo Betrug (denn nichts anderes ich Schummeln...

Horsty 08. Sep 2018 / Themenstart

Huawei ist mit dieser sehr simplen Methode zum pushen von hipe nicht allein! Samsung hat...

subjord 07. Sep 2018 / Themenstart

Beim MacBook war das angeblich ein Bug, der inzwischen gefixt wurde. Der Prozessor wurde...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /