• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphones: Huawei kommt Samsung trotz Sanktionen näher

Im Vergleich der weltweit erfolgreichsten Smartphone-Hersteller kann Huawei trotz der Einschränkungen seitens der US-Regierung seinen zweiten Platz verteidigen - und kommt Samsung immer näher. Apple dürfte das Weihnachtsgeschäft herbeisehnen. Der Markt insgesamt ist leicht gewachsen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kommt noch mit Google-Apps: das P30 Pro von Huawei.
Kommt noch mit Google-Apps: das P30 Pro von Huawei. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Marktforschungsunternehmen Canalys hat neue Zahlen zum weltweiten Absatz von Smartphones veröffentlicht. Im dritten Quartal 2019 hat sich bei der Reihenfolge nichts geändert: Samsung liegt auf dem ersten Platz, gefolgt von Huawei und Apple. Dahinter folgen Xiaomi und Oppo.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dortmund
  2. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg

Interessant ist allerdings, dass Huawei trotz US-Sanktionen seinen Absatz verglichen mit dem dritten Quartal 2018 um 29 Prozent steigern konnte. Samsung erhöhte seine Auslieferungen um elf Prozent und verkaufte 78,9 Millionen Einheiten, Huawei rückt mit 66,8 Millionen Geräten aber immer näher.

Dabei dürfte der chinesische Hersteller vom starken chinesischen Markt sowie weiterhin guten Verkäufen des P30 Pro im Rest der Welt profitieren. Die Frage ist, wie sich der internationale Absatz von Huawei-Geräten in der Zukunft angesichts des US-Embargos entwickeln wird: Bereits bei der neuen Mate-30-Serie steht der Hersteller vor dem Problem, dass das Interesse an dem Gerät ohne die Google-Dienste merklich geringer sein dürfte.

Apple wartet auf das Weihnachtsgeschäft

Apple hat sieben Prozent weniger Geräte als im dritten Quartal 2018 absetzen können, liegt aber weiterhin komfortabel auf dem dritten Platz der Rangliste. Erst im September 2019 hatte das Unternehmen das iPhone 11, das iPhone 11 Pro und das iPhone 11 Pro Max präsentiert, deren Verkaufszahlen sich traditionell erst im vierten Quartal niederschlagen. Je nachdem, wie Huawei im Weihnachtsgeschäft abschneidet, könnte Apple im vierten Quartal auch wieder auf den zweiten Platz hochrutschen.

Verkaufte Smartphones im 3. Quartal 2019Marktanteil im 3. Quartal 2019Verkaufte Smartphones im 3. Quartal 2018Marktanteil im 3. Quartal 2018Wachstum von Quartal zu Quartal
Samsung78,9 Millionen22,4 Prozent71,3 Millionen20,4 Prozent11 Prozent
Huawei66,8 Millionen19,0 Prozent51,9 Millionen14,9 Prozent29 Prozent
Apple43,5 Millionen12,3 Prozent46,9 Millionen13,4 Prozent-7 Prozent
Xiaomi32,5 Millionen9,2 Prozent33,4 Millionen9,6 Prozent-3 Prozent
Oppo32 Millionen9,1 Prozent30,2 Millionen8,6 Prozent6 Prozent
Sonstige98,8 Millionen28,0 Prozent115,2 Millionen33 Prozent-14 Prozent
Gesamt352,4 Millionen100 Prozent348,9 Millionen100 Prozent1 Prozent
Weltweite Smartphone-Auslieferungen Q3 2019 (Quelle: Canalys)

Interessant an den Gesamtzahlen ist, dass nach zwei Jahren rückgängiger Verkaufszahlen der Markt im dritten Quartal 2019 verglichen mit dem dritten Quartal des Vorjahres wieder gewachsen ist. Das Wachstum liegt allerdings nur bei einem Prozent, weshalb abzuwarten bleibt, ob es sich um ein langfristiges Phänomen handelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

Folgen Sie uns
       


Returnal - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Actionspiel Returnal vor.

Returnal - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /