Abo
  • Services:
Anzeige
Huawei hat weitere Gründe genannt, warum das Unternehmen keine Windows-Phone-Smartphones mehr produziert.
Huawei hat weitere Gründe genannt, warum das Unternehmen keine Windows-Phone-Smartphones mehr produziert. (Bild: Getty Images Europe)

Smartphones: Huawei empfindet Windows Phone als Einheitsbrei

Huawei hat weitere Gründe genannt, warum das Unternehmen keine Windows-Phone-Smartphones mehr produziert.
Huawei hat weitere Gründe genannt, warum das Unternehmen keine Windows-Phone-Smartphones mehr produziert. (Bild: Getty Images Europe)

Mittlerweile setzt Huawei bei seinen Smartphones komplett auf Android - und hat jetzt einen weiteren Grund dafür verraten: Windows Phone sei vom Aussehen her zu langweilig und sehe bei jedem Hersteller gleich aus.

Anzeige

Huaweis Windows-Phone-Historie ist verhältnismäßig kurz: Nach den Modellen Ascend W1 und W2 vor zwei Jahren kam vom chinesischen Hersteller kein weiteres Gerät mit Microsofts mobilem Betriebssystem. Dass sich daran auch mit der kommenden Windows-Version 10 nichts ändern dürfte, hat Techradar jetzt von Huaweis Marketing-Manager für den Bereich Geräte, Shao Yang, erfahren.

Oberfläche nicht unterscheidbar

Der ausschlaggebende Grund für fehlende Windows-Phone-Smartphones von Huawei sei für Yang der Umstand, dass die Benutzeroberfläche von Windows-Phone-Smartphones unabhängig vom Hersteller immer gleich aussehe. Unter Android hingegen könne ein Hersteller wie Huawei eine Benutzeroberfläche installieren, die sich deutlich von anderen unterscheidet.

"Es ist schwer, wirklich zwischen Huawei und anderen Herstellern zu unterscheiden", sagt Yang in dem Gespräch. "Android ist für uns die bessere Wahl." Die Benutzeroberfläche von Huawei heißt Emotion UI und läuft in der aktuellen Version 3.0 unter anderem auf dem Ascend Mate 7 und dem Honor 6.

Frühere Versionen liefen bereits auf Geräten wie dem Ascend P6 und Ascend P7 sowie auf günstigeren Smartphones. Merkmale von Emotion UI sind die fehlende App-Übersicht und die einfachen Möglichkeiten, das Design der Oberfläche zu ändern.

Huawei beklagt fehlende Gewinne

Ein im Dezember 2014 genannter Grund dürfte allerdings auch ausschlaggebend für das Desinteresse Huaweis an Windows Phone sein: Damals erklärte Joe Kelly - bei Huawei für internationale PR verantwortlich -, dass das Unternehmen an den Windows-Phone-Geräten keinerlei Geld verdient habe. Ob das heute aber immer noch so ist, ist fraglich.

Zumindest bei Tablets soll Huawei es noch aber wohl noch einmal versuchen: Laut Techradar plant Huawei ein Tablet mit Dual-Boot-Option für Android und Windows. Derartige Pläne gab es allerdings auch schon mal für ein Smartphone. Sie wurden aber letztlich nicht umgesetzt.


eye home zur Startseite
nolonar 02. Feb 2015

Ach so. Der OP hatte folgendes geschrieben: und gekontert habe ich mit: Damit wollte ich...

John2k 02. Feb 2015

Bei WP 7.8 gibt es in der Tat einige Unzulänglichkeiten. - GMX kann nicht mehr...

Lapje 01. Feb 2015

Ich habe später noch dazu geschrieben, das ich damit meinte, ohne dass das Gerät in...

Salacious 01. Feb 2015

Schau dir das BlackBerry Passport an ( wenn es kein riesen Display sein muss das Classic...

Chargeback 31. Jan 2015

seltsam, dass Huawei sich nicht selbst reflektiert. Einheitsbrei ist doch deren zweiter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HORNBACH, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. ifm electronic GmbH, Essen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. über JobLeads GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 5,94€ FSK 18
  3. (Kaufen und Leihen)

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  1. Re: Zur Verwendung als Festnetzersatz...

    Spaghetticode | 04:06

  2. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    Technik Schaf | 04:04

  3. Re: Ich tippe auf...

    Apfelbrot | 04:01

  4. Re: In Deutschland machen sich die Provider...

    Moe479 | 02:54

  5. Re: "Selber Schuld"

    Dadie | 02:35


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel