• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphones: Google liefert Pixel 2 XL ohne funktionierendes Android aus

Das hat einige Google-Kunden verärgert: Als sie ihr neues Pixel 2 XL auspackten, konnten sie es nicht starten - auf den Geräten war kein lauffähiges Android.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Pixel 2 XL
Googles Pixel 2 XL (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bei der Qualitätskontrolle für das Pixel 2 XL scheint es Probleme zu geben. Google hat einige Pixel-2-XL-Smartphones ausgeliefert, die beim Kunden ohne funktionierendes Betriebssystem ankamen. Die Smartphones waren damit unbrauchbar. Google bestätigte Android Police die Vorfälle und betonte, die Probleme seien behoben.

Fehlermeldung statt Android-Oberfläche

Stellenmarkt
  1. Fidor Bank AG, München
  2. Concardis GmbH, Eschborn

Betroffene Käufer erhielten beim Einschalten des Pixel 2 XL die Meldung, dass kein "gültiges Betriebssystem" gefunden worden sei. Derzeit ist nicht klar, ob das Betriebssystem fehlerhaft installiert oder gar nicht vorhanden war. Kunden wurden auf eine Google-Supportseite geleitet, auf der das beschriebene Problem aber nicht zu finden war.

Es ist derzeit unklar, wie viele Käufer von dem Problem betroffen waren. Offen ist auch, was Google damit meint, dass die Probleme behoben worden seien. Käufer berichteten, dass sie ohne Komplikationen von Google ein Austauschgerät erhalten hätten. Ob bereits alle betroffenen Kunden ein funktionierendes Pixel 2 XL erhalten haben, ist nicht bekannt. Google machte keine Angaben, wie es zu dem Fehler kam.

Pixel 2 XL mit Problemen

Rund um das Pixel 2 XL traten weitere Probleme auf: Käufer beklagten, dass sich Inhalte im Display einbrennen würden. Dabei ist das Gerät gerade mal eine Woche auf dem Markt. Die Probleme treten nur beim Pixel 2 XL auf, das einen POLED-Bildschirm hat. Das normale Pixel 2 verwendet eine andere Displaytechnik. Google untersucht die Vorfälle noch.

Prinzipiell sind OLED-Bildschirme für das Einbrennen von Inhalten anfällig. Allerdings sind diese Probleme wohl weitgehend gelöst, bei den vielen am Markt befindlichen Smartphones mit OLED-Bildschirmen gäbe es sonst häufiger Beschwerden darüber. Und eigentlich sollten die Einbrennprobleme erst nach einer entsprechend langen Nutzungsdauer auftreten.

Das sind nicht die einzigen Schwierigkeiten, die das Pixel-2-XL-Display macht. Im Golem.de-Test des Pixel 2 XL bemängelten wir eine deutlich wahrnehmbare Blauverfärbung, sobald wir nicht direkt frontal auf das Smartphone schauten. Bereits kleine Positionsveränderungen führten zu einem schillernden Display mit Blauverfärbungen, die uns störten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Pjörn 06. Nov 2017

https://developers.google.com/android/images https://m.popkey.co/f50dbf/QXK56.gif

elgooG 03. Nov 2017

Dann hast du Glück, denn das LG G6 scheint auch unter Ghosting bzw. temporärem...

elgooG 03. Nov 2017

Das sind Fehler die bei 300 ¤ teuren Geräten nicht mehr auftreten. Ich halte das für eine...

elgooG 03. Nov 2017

Es ist auch kein typisches Problem von OLED sondern ein nie enden wollendes Leiden von LG...

Sheep_Dirty 03. Nov 2017

Da spart man sich Zeit für die Installation eines Custom-ROMs, von mir aus machen die...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /