Smartphones: EU plant einheitliche Ladekabel

Nach einem ersten Versuch 2009 hat die EU-Kommission offenbar wieder Pläne, das Laden von Elektrogeräten zu vereinheitlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Auswahl an Ladekabeln
Eine Auswahl an Ladekabeln (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die EU-Kommission plant, für Elektrogeräte wie Smartphones, Laptops und Smartwatches einen einheitlichen Ladeanschluss vorzuschreiben. Dies berichtet Netzpolitik.org unter Berufung auf interne E-Mails und Dokumente der Generaldirektion Binnenmarkt, die das Portal erhalten hat.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  2. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

So könnte ein Gesetzesvorschlag bereits im Sommer 2021 vorliegen, wie aus einem internen Zeitplan hervorgeht. Die Initiative soll sich auch auf weitere elektronische Kleingeräte erstrecken, wie etwa Kameras, E-Reader, tragbare Lautsprecher und Kopfhörer. Netzpolitik.org zufolge prüfe die Kommission noch, auf welcher rechtlichen Basis ein entsprechendes Gesetz fußen könnte.

Aktuell gibt es trotz der Bemühungen vereinzelter Hersteller um die Verwendung von USB-C als Standard immer noch unterschiedliche Ladeanschlüsse bei vielen Geräten. Vor allem ältere oder auch preiswertere Smartphones verwenden Micro-USB, Apple hingegen setzt bei seinen iPhones weiterhin auf seinen eigenen Lightning-Anschluss.

Praktisch für Konsumenten, nützlich für die Umwelt

Die Vereinheitlichung von Ladekabeln ist zum einen praktisch für Konsumenten: In vielen Situationen könnte ein Ladegerät dann genutzt werden, um verschiedene Geräte aufzuladen. Zum anderen ließe sich durch eine Vereinheitlichung zusammen mit dem Vorhaben, neue Smartphones nicht mehr zwingenderweise mit Netzteilen auszuliefern, Müll vermeiden.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dabei wäre ein einheitlicher Ladeanschluss natürlich praktisch. Unter anderem liefern Apple und Samsung ihre aktuellen Topsmartphones nicht mehr mit einem Netzteil aus, aber noch mit einem Ladekabel. Apple liefert auch das iPhone 11 nur noch mit einem Ladekabel aus.

Samsung Galaxy S21 5G

Seitens der EU-Kommission gab es bereits 2009 Bemühungen um einen einheitlichen Ladeanschluss. Bis heute ist daraus allerdings nichts geworden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


der_heinz 06. Feb 2021

Guter Tipp, danke! Da hat sich tatsächlich eine Menge Staub angesammelt, hab es vorhin...

Cerdo 26. Jan 2021

USB-C ist erstmal nur eine Bauform. Welcher Standard dahinter steckt ist dabei völlig...

Kondratieff 26. Jan 2021

Ich verstehe die Argumentation ein Stück weit, wenn ich konsequent durch die Augen eines...

AllDayPiano 26. Jan 2021

Sicher ist mir das bekannt. Aber warum jetzt eine ganze Liste an teuren Ladegeräten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /