• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphones: EU plant einheitliche Ladekabel

Nach einem ersten Versuch 2009 hat die EU-Kommission offenbar wieder Pläne, das Laden von Elektrogeräten zu vereinheitlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Auswahl an Ladekabeln
Eine Auswahl an Ladekabeln (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die EU-Kommission plant, für Elektrogeräte wie Smartphones, Laptops und Smartwatches einen einheitlichen Ladeanschluss vorzuschreiben. Dies berichtet Netzpolitik.org unter Berufung auf interne E-Mails und Dokumente der Generaldirektion Binnenmarkt, die das Portal erhalten hat.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt

So könnte ein Gesetzesvorschlag bereits im Sommer 2021 vorliegen, wie aus einem internen Zeitplan hervorgeht. Die Initiative soll sich auch auf weitere elektronische Kleingeräte erstrecken, wie etwa Kameras, E-Reader, tragbare Lautsprecher und Kopfhörer. Netzpolitik.org zufolge prüfe die Kommission noch, auf welcher rechtlichen Basis ein entsprechendes Gesetz fußen könnte.

Aktuell gibt es trotz der Bemühungen vereinzelter Hersteller um die Verwendung von USB-C als Standard immer noch unterschiedliche Ladeanschlüsse bei vielen Geräten. Vor allem ältere oder auch preiswertere Smartphones verwenden Micro-USB, Apple hingegen setzt bei seinen iPhones weiterhin auf seinen eigenen Lightning-Anschluss.

Praktisch für Konsumenten, nützlich für die Umwelt

Die Vereinheitlichung von Ladekabeln ist zum einen praktisch für Konsumenten: In vielen Situationen könnte ein Ladegerät dann genutzt werden, um verschiedene Geräte aufzuladen. Zum anderen ließe sich durch eine Vereinheitlichung zusammen mit dem Vorhaben, neue Smartphones nicht mehr zwingenderweise mit Netzteilen auszuliefern, Müll vermeiden.

Dabei wäre ein einheitlicher Ladeanschluss natürlich praktisch. Unter anderem liefern Apple und Samsung ihre aktuellen Topsmartphones nicht mehr mit einem Netzteil aus, aber noch mit einem Ladekabel. Apple liefert auch das iPhone 11 nur noch mit einem Ladekabel aus.

Samsung Galaxy S21 5G

Seitens der EU-Kommission gab es bereits 2009 Bemühungen um einen einheitlichen Ladeanschluss. Bis heute ist daraus allerdings nichts geworden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

der_heinz 06. Feb 2021 / Themenstart

Guter Tipp, danke! Da hat sich tatsächlich eine Menge Staub angesammelt, hab es vorhin...

Cerdo 26. Jan 2021 / Themenstart

USB-C ist erstmal nur eine Bauform. Welcher Standard dahinter steckt ist dabei völlig...

Kondratieff 26. Jan 2021 / Themenstart

Ich verstehe die Argumentation ein Stück weit, wenn ich konsequent durch die Augen eines...

AllDayPiano 26. Jan 2021 / Themenstart

Sicher ist mir das bekannt. Aber warum jetzt eine ganze Liste an teuren Ladegeräten...

Kyrun 26. Jan 2021 / Themenstart

Stichwort: Spritzwassergeschützt oder gar Wasserdicht. Dass kann USB nämlich durch die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


VW ID.3 Probe gefahren

Wir sind einen Tag lang mit dem ID.3 in und um Berlin herum gefahren.

VW ID.3 Probe gefahren Video aufrufen
    •  /