Smartphones etc.: Xiaomi errichtet Europazentrale in Düsseldorf

In Düsseldorf will Xiaomi mit mehreren Hundert Mitarbeitern vor Ort sein. Dort befinden sich bereits Xiaomis Deutschlandbüro und ein Ladengeschäft.

Artikel veröffentlicht am ,
Xiaomi baut seine Präsenz in Düsseldorf aus.
Xiaomi baut seine Präsenz in Düsseldorf aus. (Bild: Oriental Image via Reuters Connect)

Der chinesische Elektronikhersteller Xiaomi hat angekündigt, seine Europazentrale in Düsseldorf errichten zu wollen. Das berichtet das Handelsblatt vorab unter Berufung auf Xiaomis Deutschlandchef Alan Chen Li.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Informatiker (w/m/d) für Data Center Infrastruktur am Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
Detailsuche

Wie Li erklärt, sollen in der Europazentrale mehrere Hundert Mitarbeiter arbeiten. Weitere Details gibt der Manager allerdings nicht preis, auch einen Zeitrahmen für die Neustrukturierung verrät Li im Gespräch mit dem Handelsblatt nicht.

In Düsseldorf hat Xiaomi bereits seit einiger Zeit sein Deutschlandbüro sowie einen Xiaomi-Store, der auch Geräte zur Reparatur annimmt. In Deutschland ist der chinesische Hersteller offiziell seit September 2019 auf dem Markt, zuvor gab es die Smartphones und andere technische Geräte nur als Importe aus anderen Ländern.

Xiaomi kam relativ spät nach Deutschland

In anderen europäischen Staaten ist Xiaomi bereits länger als in Deutschland aktiv, etwa in Spanien oder in Frankreich. Mittlerweile sind Xiaomi-Smartphones auch bei Einzelhändlern wie Media Markt und Saturn erhältlich. Auch bei Netzbetreibern gibt es die Smartphones mittlerweile, O2 hat jüngst einen Ausbau der Zusammenarbeit angekündigt.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Dem Handelsblatt zufolge war Xiaomi im vierten Quartal 2020 in Deutschland hinter Samsung und Apple der drittwichtigste Smartphone-Hersteller. Der Marktanteil lag bei zehn Prozent, was verglichen mit dem vierten Quartal 2019 einem Wachstum von 140 Prozent entspricht.

Kurz vor dem Ende der Amtszeit des ehemaligen US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump wurde Xiaomi als "kommunistisches chinesisches Militärunternehmen" eingestuft und läuft Gefahr, ab November 2021 einem Investitionsverbot zu unterliegen. Xiaomi hat mittlerweile gegen die Einstufung geklagt, potenzielle Anleger allerdings vor dem Handel mit Wertpapieren zur Vorsicht geraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /