Abo
  • Services:

Smartphones: Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

Mediatek und Qualcomm haben einen Ausblick auf ihre kommenden Systems-on-a-Chip gegeben: Der Helio X30 und der Snapdragon 830 werden in einem 10FF-Verfahren produziert. Die Unterschiede zwischen den SoCs könnten größer aber kaum sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild eines Mediatek-SoC
Symbolbild eines Mediatek-SoC (Bild: Mediatek)

Qualcomms CEO Steve Mollenkopf hat sich bei einer Frage-und-Antwort-Runde nach der Bekanntgabe der Zahlen des zweiten Quartals 2016 zu kommenden Produkten geäußert. Mollenkopf sagte, erste Snapdragon-SoCs im 10-nm-Verfahren hätten ihren Tape-out hinter sich. Die Baupläne der Prozessoren liegen dem Auftragsfertiger vor. Da Qualcomms Partner bereits bemustert wurden, sollte auch die Vorserienproduktion angelaufen sein.

Stellenmarkt
  1. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau
  2. Forever Digital GmbH, Hamburg

Interessant an Mollenkopfs Aussage ist, dass Qualcomm zu einer Multi-Sourcing-Strategie tendiere und dabei den technisch führenden Prozess bevorzuge. Der aktuelle Snapdragon 821 wird von Samsung im 14LPP-Verfahren (14 nm FinFET Low Power Plus) gefertigt, der Snapdragon 830 soll früheren Informationen zufolge ebenfalls von den Südkoreanern produziert werden. Der intern als MSM8998 bezeichnete Chip nutzt wohl die Kryo-Architektur, dürfte mehr als vier Kerne nutzen und eine stärkere Adreno-Grafikeinheit erhalten.

Der Helio X30 läuft bei der TSMC vom Band

Bei Mediatek ist die Sache klar: Die Taiwaner hatten schon im Herbst 2015 angekündigt, weiterhin mit der TSMC als Auftragsfertiger zusammenzuarbeiten. Mediatek-COO Zhu Shangzu sagte im Gespräch mit der chinesischen EET, dass der neue Helio X30 im 10FF-Verfahren gefertigt werde. Dazu passt, dass die TSMC mehrere erfolgte Tape-outs für diesen Prozess benannt hat.

Wie beim Helio X20/X25 setzt Mediatek auf drei CPU-Cluster mit insgesamt zehn Kernen, was die Effizienz verbessern soll. Bei der Grafikeinheit findet ein Wechsel von ARM (Mali) zu Imagination Technologies (PowerVR) statt. Weitere Neuerungen sind etwa Cat12-LTE und mehr Frequenzbänder.

Erste Geräte mit dem Helio X30 oder dem Snapdragon 830 erwarten wir zum nächsten Mobile World Congress, der im Februar 2017 beginnt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

curious_sam 28. Jul 2016

Man sagt die Anzahl der Menschen, die behaupten Moore's Law wäre tot verdoppelt sich alle...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

    •  /