Abo
  • Services:

Smartphones: Nokias Mobiltelefonsparte geht an Microsoft

Am 25. April 2014 wird Microsofts Übernahme von Nokias Mobiltelefonsparte abgeschlossen. Damit wird Microsoft erstmals ein globaler Hersteller von Mobiltelefonen. Der neue Unternehmensbereich soll die Bezeichnung Microsoft Mobile bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Am 25. April 2014 übernimmt Microsoft Nokias Mobiltelefonsparte.
Am 25. April 2014 übernimmt Microsoft Nokias Mobiltelefonsparte. (Bild: Odd Andersen/AFP/Getty Images)

Das finnische Unternehmen Nokia hat mitgeteilt, dass die Übernahme der Mobiltelefonsparte durch Microsoft am 25. April 2014 abgeschlossen wird. Ursprünglich war angepeilt worden, die Übernahme noch im ersten Quartal 2014 abzuschließen, also bis Ende März 2014. Aber kurz vor Ende des ersten Quartals 2014 hatte Nokia mitgeteilt, dass sich der Abschluss der Übernahme noch bis April 2014 hinziehen wird.

Aus Nokias Mobiltelefonsparte wird Microsoft Mobile

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Als Grund dafür wurden kartellrechtliche Bedenken in Asien genannt. Diese scheinen nun ausgeräumt zu sein, so dass der Kauf in dieser Woche abgeschlossen werden kann. In einem dem Blog Nokia Power User vorliegenden Schreiben an die Nokia-Belegschaft ist die Rede davon, dass Nokias Mobiltelefonsparte als neuer Unternehmensbereich die Bezeichnung Microsoft Mobile tragen wird.

Übernahme hat einen Wert von 5,44 Milliarden Euro

Microsoft gab am 3. September 2013 bekannt, Nokias Geschäft mit Mobiltelefonen, Diensten und dazugehörige Patente zu kaufen und dafür rund 5,44 Milliarden Euro zu zahlen. Damit wird Microsoft erstmals Hersteller von Mobiltelefonen. Seit langer Zeit verkauft Microsoft zwar ein mobiles Betriebssystem, aber bislang gab es auf dem Weltmarkt keine Mobiltelefone von Microsoft.

Mit der Übernahme durch Microsoft wird die Marke Nokia wohl zunächst weiter bestehen, denn Microsoft hat das Recht, die Marke weiter zu nutzen. Mit der Übernahme geht die Smartphone-Marke Lumia an Microsoft. Auch die neue Nokia-X-Linie und die Asha-Produkte werden künftig von Microsoft vermarktet. Im Zuge dessen übernimmt Microsoft auch die bestehenden Verträge mit Mobilfunkbetreibern und Handelspartnern, so dass sich zunächst für den Käufer eines Nokia-Mobiltelefons nicht viel ändert.

Microsoft übernimmt Nokia-Patente

Microsoft kauft mit Nokias Smartphone-Geschäft auch Nokias Qualcomm-Lizenz und lizenziert Nokias Patente für zehn Jahre. Nokias Kartendienst Here übernimmt Microsoft nicht, lizenziert den Dienst aber für vier Jahre.

Nachtrag vom 25. April 2014, 13:52 Uhr

Nokias Mobiltelefonsparte gehört ab sofort zu Microsoft. Die Übernahme wurde heute abgeschlossen, wie beide Unternehmen übereinstimmend mitteilten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Lala Satalin... 27. Apr 2014

Du hast aber seltsame Usecases... oO Bei mir ist das kein großes Problem. Es gibt kein...

Irrer Jihad... 26. Apr 2014

Ich hatte 2012 für ein paar Monate ein Acer 310e LiquidMini, das ich dann ausgemustert...

ChMu 25. Apr 2014

Die Asha Phone sind sogenannte "Feature phones" und waeren vor 5 Jahren locker als...

ip (Golem.de) 22. Apr 2014

im vorlauftext war es nicht näher umschrieben, im Haupttext aber sehr wohl. Die Kin...

nykiel.marek 22. Apr 2014

Ich sage ja nicht, dass es nicht gut wäre. Im Gegenteil, es würde mich sogar freuen. Nur...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /