Abo
  • Services:
Anzeige
Rund um Smartphones ist viel passiert und es bleibt spannend.
Rund um Smartphones ist viel passiert und es bleibt spannend. (Bild: Nicolas Tucat/AFP/Getty Images)

Experimente im Android-Lager

Neue Entwicklungsrichtungen bei Smartphones kamen 2014 allesamt aus dem Android-Lager; aus dem Bereich iOS und Windows Phone kamen keine neuen Impulse. Vor allem rund um das Display gab es eine Reihe neuer Entwicklungen.

Bereits 2013 hatte Samsung mit dem Galaxy Round ein erstes Smartphone mit gebogenem Display vorgestellt. Aber anders als das G Flex von LG wurde das Samsung-Modell nicht offiziell in Deutschland verkauft. Die geschwungene Bananenform des G Flex konnte uns im Test überzeugen, in allen Alltagssituationen spielte das gekrümmte Display seine Vorzüge aus. Allerdings bot das G Flex dadurch noch keinen echten Mehrwert.

Anzeige

Das Galaxy Note Edge geht einen Schritt weiter

Dieser Schritt kam erst mit Samsungs Galaxy Note Edge, das seit Ende des Jahres auch in Deutschland verkauft wird. Das Display im Smartphone ist über den Rand gebogen, stellt dabei aber nicht nur eine einfache Fortführung des Bildschirms dar, sondern verfügt über ein eigenes Bedienungskonzept. Die Anzeige ist unabhängig vom Hauptbildschirm und zeigt verschiedene Status-Informationen an.

Das alles verändert zwar die Bedienung, krempelt aber den Umgang mit dem Gerät nicht komplett um. Dennoch zeigen die Ansätze von LG und Samsung, in welche Richtung sich Smartphones entwickeln können. Mit Hilfe gebogener Displays sind neue Gerätekonzepte möglich - die Hersteller müssen aber noch die Chance ergreifen und diese auch umsetzen.

Im kommenden Jahr wird sich zeigen, ob in der Richtung eine weitere Entwicklung stattfinden wird. Noch sind Smartphones mit flexiblem Display kein Massenmarkt; das liegt auch an den hohen Gerätepreisen. Sowohl das LG- als auch das Samsung-Gerät gehören zu den teuersten auf dem Smartphone-Markt. Für viele Käufer sind die Vorzüge eines flexiblen Displays so marginal, dass sie nicht bereit sind, den dafür notwendigen Aufpreis zu zahlen.

 Das Oneplus One ist die Überraschung des JahresEs kann auch mehr als nur ein Display geben 

eye home zur Startseite
Zwangsangemeldet 05. Jan 2015

Nein, 5.0", das Moto X 2nd Gen. ist 5.2" Ich finde es zu groß. Das 1st Gen Moto G ist z...

mgh 05. Jan 2015

Lieber Johnny Ich fordere schon seit Jahren GUTE KLEINE smarties... Ich vertrete zwar...

luzipha 03. Jan 2015

Wenn du ein Erfahrungswerte zu einem Androiden suchst, dann kann ich bislang nur zum HTC...

luzipha 01. Jan 2015

Auch wenn ich kein großer Fan von Samsung bin, so würde auch mich interessieren was sie...

luzipha 01. Jan 2015

Das liegt häufig an der Beleuchtungskurve, die nicht fein genug abgestuft ist. Bei einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 28,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 03:26

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 03:26

  3. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    Onkel Ho | 03:25

  4. Handyvertrag Vergleich

    Aralender | 03:03

  5. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Sammie | 02:49


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel