Abo
  • Services:
Anzeige
Cider erlaubt den Einsatz von iOS-Apps unter Android.
Cider erlaubt den Einsatz von iOS-Apps unter Android. (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Smartphones: Cider bringt iOS-Apps auf Android

Das Universitätsprojekt Cider will es möglich machen, iOS-Apps direkt ohne Anpassungen unter Android laufen zu lassen. Ein Video eines Prototyps zeigt, wie iOS-Apps direkt auf einem aktuellen Android-Tablet laufen und parallel mit anderen Android-Apps verwendet werden können.

Anzeige

Noch immer gibt es nicht alle iOS-Apps auch für Android. Aus diesem Grund entstand die Idee zu Cider - einer Software-Plattform, mit der iOS-Apps direkt unter Android verwendet werden können, ohne dass die iOS-Apps verändert werden müssen. Noch ist Cider ein Prototyp, der an der Columbia Universität entstanden ist. Einige Basisfunktionen laufen noch nicht. Diese Probleme sollen aber langfristig gelöst werden, um iOS-Apps ohne Einschränkungen auf einem Android-Smartphone oder -Tablet nutzen zu können.

Cider gaukelt dabei der iOS-App vor, sie würde auf einem iPhone oder einem iPad laufen. Tatsächlich wird die App aber auf einem Android-Gerät ausgeführt und die iOS-Apps müssen nach Angaben des Projekts nicht verändert werden. Dabei kann die iOS-App auf die Hardware des Android-Geräts zugreifen - allerdings noch mit einigen Einschränkungen.

Noch kein vollständiger Zugriff für iOS-Apps auf die Android-Hardware

Denn noch können iOS-Apps unter Cider einige Bestandteile eines Smartphones oder Tablets nicht nutzen. Dazu gehören das Mobilfunkmodem, der GPS-Empfänger, die Kamera sowie Bluetooth. Wenn eine iOS-App auf eine dieser Komponenten zugreifen will, funktioniert die App nicht. Diese Probleme wollen die Projektbeteiligten beseitigen, so dass diese Einschränkung verschwinden soll.

Die Macher von Cider geben als Beweggrund für das Projekt an, dass es zum einen noch immer viele iOS-Apps gibt, die nicht für Android erschienen sind. Zudem würde es noch oft passieren, dass Apps erst für iOS und danach für Android erscheinen. Dann könnte Cider die Wartezeit bis zur Veröffentlichung einer entsprechenden Android-App überbrücken.

Es ist derzeit fraglich, wie Apple darauf reagieren wird. Es ist denkbar, dass Apple Vorkehrungen trifft, damit iOS-Apps nicht mehr unter Cider funktionieren und das Projekt damit doch nicht realisiert werden kann. Apple geht sehr vehement gegen Jailbreaks vor. Sobald ein neuer Jailbreak-Mechanismus erschienen ist, wird dies im nächsten iOS-Update wieder unmöglich gemacht. Dazu wird der Softwarefehler beseitigt, der den Jailbreak ermöglicht hat.


eye home zur Startseite
neocron 15. Mai 2014

doch natuerlich habe ich das. Es ging darum Apple zu diskriminieren und Android als...

Anonymer Nutzer 15. Mai 2014

Oben links ist aber auch viel komplizierter als unten rechts. Würde ich natürlich auch...

TarikVaineTree 14. Mai 2014

Das ist tatsächlich die einzige Gefahr dahinter. Andererseits: Wirklich wichtige/namhafte...

TTX 14. Mai 2014

Apple kann viel schreiben, ob das letztendlich irgendeine Gültigkeit hat, entscheiden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. über JobLeads GmbH, Köln
  4. über JobLeads GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    janoP | 02:28

  2. Re: Und? Dafür sind sie da.

    bombinho | 02:06

  3. Re: sehr clever ... MS

    FreiGeistler | 01:33

  4. Re: Erklärung für einen Kryptodepp

    freebyte | 01:28

  5. Ich habe es natürlich verkackt.

    __destruct() | 01:28


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel