Abo
  • IT-Karriere:

Wurm-Infektion von Smartphones über die Luft

Abschließend wies Artenstein noch darauf hin, dass diese Lücke sich auch gut für einen Wurm eignet. Man könnte auf der WLAN-Firmware selbst wieder den Exploit ausführen und damit andere Geräte in der Umgebung infizieren. Somit wäre eine Schadsoftware möglich, die sich über die Luft verbreitet und von Smartphone zu Smartphone springt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Fidor Solutions AG, München

Google hat mit dem Juli-Update die Lücke auf seinen Geräten geschlossen. Auf iPhones wurde ein entsprechendes Update erst vor wenigen Tagen bereitgestellt. Im Juli-Update von Samsung findet sich kein Hinweis auf die Lücke, die mit der ID CVE-2017-9417 bezeichnet wird. Wir hatten bereits nach den Entdeckungen von Project Zero berichtet, dass Samsung trotz anders lautender öffentlicher Ankündigungen die damaligen Lücken nicht zeitnah gefixt hatte.

Kein Schutz des Smartphone-Systems vor bösartiger Hardware

Der Exploit von Exodus betrifft nur die WLAN-Firmware selbst und greift nicht direkt das Smartphone-Betriebssystem an. Allerdings ist dieser Schritt mehr oder weniger trivial, wie Gal Beniamini von Project Zero im April gezeigt hat.

Moderne WLAN-Chips sind üblicherweise über PCI-Express ans System angebunden. PCI-Geräte haben standardmäßig Direktzugriff auf den DMA-Bus und können damit nach Belieben den Speicher des Systems lesen und schreiben. Solche DMA-Angriffe ermöglichten es etwa in der Vergangenheit, Laptops mittels Firewire oder PCMCIA zu übernehmen.

Um vor solchen DMA-Angriffen zu schützen, gibt es eine Technologie namens IOMMU, die angeschlossene Geräte isoliert. Doch genau hier hapert es bei vielen modernen Smartphones. Die dort verbauten Chipsätze unterstützen zwar in der Regel IOMMU, nutzen es aber schlicht nicht.

Nach den Funden von Project Zero haben wir versucht, von den Herstellern bekannter Chipsätze ein Statement dazu zu erhalten. Samsung reagierte auf unsere Anfrage überhaupt nicht. Die Pressestelle von Qualcomm, deren Snapdragon-Chipsätze in vielen modernen Android-Telefonen verbaut sind, sagte, dass Thema sei sehr heikel, erklärte sich aber zu einem Telefongespräch bereit. Dabei wurden uns zwar einige Informationen gegeben, allerdings "unter drei", was unter Journalisten bedeutet, dass wir dies nur als Hintergrundinformation erhalten und nicht darüber berichten dürfen.

 Buffer Overflow wie aus dem Lehrbuch
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 83,90€
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

Some0NE 31. Jul 2017

Mist, ist das alles schrecklich... :( Da wird es Zeit für GPL Firmware.

4dos 29. Jul 2017

"Immer diese Kids mit ihrer , zu meiner Zeit haben wir <ältere Unterhaltungstechnik...

icked 29. Jul 2017

Um mir selbst zu antworten: Wie ein Blick in Reddit verrät, scheint "Wi-Fi Privacy...

FreiGeistler 28. Jul 2017

Nicht darüber berichten... Aber von einer Erwähnung in einem Forum war nicht die Rede? ;-)

Neuro-Chef 28. Jul 2017

Ich dachte beim Überfliegen des News-Tickers zuerst, jetzt käme wieder so ein Artikel...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

      •  /