Abo
  • IT-Karriere:

Buffer Overflow wie aus dem Lehrbuch

Die eigentliche Lücke befand sich in einem Parser für das Decodieren von sogenannten Information Elements, die Teil des WLAN-Protokolls 802.11 sind. Die Lücke selbst ist dabei ein geradezu lehrbuchhafter Buffer Overflow.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim

Ein Information Element besteht aus einem Typen, einem Längenfeld und dem Inhalt. Der Code in der Firmware kopiert dabei den Inhalt des Pakets mittels des memcpy-Befehls in einen 44 Byte großen Speicherbereich. Das Längenfeld, das ein Byte lang ist, kann aber Werte bis 255 enthalten. Eine Kontrolle des Längenfelds findet nicht statt, somit sind sowohl die Länge als auch der Inhalt vom Angreifer kontrollierbar. Es werden 211 Bytes an Speicher überschrieben.

OS X stürzt bei Firmwarefehler ab

Mit dieser Lücke gelang es bereits trivialerweise, die Firmware abstürzen zu lassen. Auf einem Macbook, das ebenfalls einen Broadcom-WLAN-Chip nutzt, führte das zum Absturz des gesamten Systems. Auf Android-Telefonen wird die abgestürzte Firmware nach etwa fünf Sekunden neu gestartet.

Die Lücke ermöglichte direkt nur wenige Bytes an Codeausführung. Um einen praktikablen Angriff durchzuführen, musste daher an anderer Stelle Code untergebracht werden. Dafür nutzten die Exodus-Forscher den Ringbuffer des WLAN-Chips. Diesen konnten sie mit anderen Datenpaketen füllen.

Hier zeigte sich ein weiterer katastrophaler Fehler in der WLAN-Firmware: Der Speicherbereich des Ringbuffers war mit vollen Rechten markiert - er konnte gelesen, geschrieben und ausgeführt werden. Damit war der Schutz, den DEP mittels nicht ausführbarer Speicherbereiche eigentlich bieten soll, ausgehebelt. Der kurze Exploitcode suchte nun nach dem Code im Ringbuffer und sprang anschließend dorthin.

 Smartphones: Broadpwn-Lücke könnte drahtlosen Wurm ermöglichenWurm-Infektion von Smartphones über die Luft 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Some0NE 31. Jul 2017

Mist, ist das alles schrecklich... :( Da wird es Zeit für GPL Firmware.

4dos 29. Jul 2017

"Immer diese Kids mit ihrer , zu meiner Zeit haben wir <ältere Unterhaltungstechnik...

icked 29. Jul 2017

Um mir selbst zu antworten: Wie ein Blick in Reddit verrät, scheint "Wi-Fi Privacy...

FreiGeistler 28. Jul 2017

Nicht darüber berichten... Aber von einer Erwähnung in einem Forum war nicht die Rede? ;-)

Neuro-Chef 28. Jul 2017

Ich dachte beim Überfliegen des News-Tickers zuerst, jetzt käme wieder so ein Artikel...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    •  /