Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry-Chef John Chen konzentriert sich erst einmal auf Android.
Blackberry-Chef John Chen konzentriert sich erst einmal auf Android. (Bild: Mark Blinch/Reuters)

Smartphones: Blackberry konzentriert sich zunächst nur auf Android

Blackberry-Chef John Chen konzentriert sich erst einmal auf Android.
Blackberry-Chef John Chen konzentriert sich erst einmal auf Android. (Bild: Mark Blinch/Reuters)

Erst einmal werde es keine neuen Blackberry-Smartphones mit Blackberry 10 geben, hat der Blackberry-Chef bekanntgegeben. Stattdessen plant er dieses Jahr weitere Android-Smartphones. So ganz will er das eigene Betriebssystem aber noch nicht aufgeben.

Für Blackberry ist 2016 das entscheidende Jahr. So sieht es der Chef des Unternehmens. Im Gespräch mit CNet hat Blackberry-Chef John Chen einen Ausblick für das laufende Jahr gegeben: Demnach kommen von Blackberry in den kommenden Monaten maximal zwei neue Smartphones auf den Markt, die beide mit Googles Mobilbetriebssystem Android laufen werden.

Anzeige

Blackberry 10 erstmal aus dem Rennen

Ein neues Smartphone mit Blackberry 10 werde es dieses Jahr hingegen nicht geben. Erst einmal müsse das Unternehmen profitabel werden, darauf wolle er sich konzentrieren. Er sei aber zuversichtlich, dass das gelingen könne. Falls der Plan aufgeht, wären auch in der Zukunft wieder neue Geräte mit Blackberry 10 möglich, meint Chen. Falls Kunden dann noch Interesse an der Plattform haben.

Nach dem bisherigen Verkauf des Blackberry Priv gefragt, gibt sich Chen verhalten optimistisch. Das Priv ist das erste Blackberry-Smartphone mit Android als Betriebssystem und in Deutschland seit ein paar Wochen auf dem Markt. Im Test war Golem.de mit dem Priv sehr zufrieden; mit einem Preis von knapp 800 Euro ist das Smartphone aber vergleichsweise kostspielig.

Smartphones sind wie Kinofilme

Chen vergleicht im Gespräch die Einführung eines Smartphones mit dem Start eines Kinofilms: Am Startwochenende respektive zum Verkaufsstart sei die Aufregung noch groß. "Aber die Frage ist: Bleibt das Interesse bestehen?" Um den Kinovergleich weiter zu bemühen, weist Chen darauf hin, dass es für einen Arthouse-Film deutlich schwerer sei neben den Hollywood-Blockbustern bestehen zu können.

Für ihn ist Blackberry bei Smartphones offenbar in der Position der Arthouse-Filmfirma, während Apple und Samsung für ihn die Hollywood-Blockbuster darstellen. Im Gespräch geht Chen nicht weiter darauf ein, wie Blackberry das Interesse am Priv gegen die starke Konkurrenz im Android-Lager wachhalten will.


eye home zur Startseite
MistelMistel 13. Jan 2016

Gibt es bei BB10. Läuft sehr gut... zur not einfach apk auf die Speicherkarte kopieren...

MistelMistel 09. Jan 2016

Das Z10 war genial und seiner Zeit echt vorraus. :) Inzwischen hab ich das Passport, echt...

Pjörn 09. Jan 2016

Du schreibst, als ob Du du gerade auf einem Einhorn durch Mittelerde reiten...

MistelMistel 09. Jan 2016

...wenn ich einfach BlackBerry 10 drauf flashen könnte! Aber nur mit Android ist es mir...

Wahrheitssager 09. Jan 2016

Da stimme ich dir nicht zu. BlackBerry waren die ersten die im Smartphone Markt waren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. GK Software AG, Berlin, Schöneck oder St. Ingbert
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

P10 und iPhone im Porträttest: Huawei machts besser als Apple
P10 und iPhone im Porträttest
Huawei machts besser als Apple
  1. Weilheim Huawei startet eigene Produktion in Deutschland
  2. AgilePOL Huawei sieht FTTH als "die Zukunft für Netzbetreiber"
  3. Smartphone Huaweis P10 Lite kommt für 350 Euro

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

  1. Re: Einen Schritt nach dem Anderen

    M.P. | 23:08

  2. Re: Na Gott sei Dank

    atikalz | 23:07

  3. Re: Wenig inhalt - reisserischer Titel

    gan | 23:06

  4. Re: welche deutschen, digitalen Produkte sind...

    xbh | 23:03

  5. Datenrate/Zellengröße

    Gandalf2210 | 22:59


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel