Abo
  • IT-Karriere:

Geklautes Smartphone soll für den Dieb wertlos werden

Eine ebenfalls in Smartphone-Betriebssystemen vorhandene Funktion betrifft das Sperren des Geräts mit einem Kennwort oder einer PIN. Damit soll verhindert werden, dass der Dieb das Gerät benutzen oder weiterverkaufen kann. Denn entweder muss der Dieb die PIN herausfinden oder die PIN-Abfrage mit entsprechendem Aufwand umgehen.

Erneute Geräte-Aktivierung wird verhindert

Stellenmarkt
  1. Badenoch + Clark, München
  2. Maschinenfabrik NIEHOFF GmbH & Co. KG, Marktoberdorf / Leuterschach

Falls es einem Dieb gelingt, eine PIN-Sperre zu umgehen, soll eine bislang weniger verbreitete Funktion implementiert werden: Eine erneute Reaktivierung des Smartphones soll verhindert werden und nur mit ausdrücklicher Genehmigung des rechtmäßigen Besitzers möglich sein. Damit soll ein Weiterverkauf eines Smartphones so sehr erschwert werden, dass er für den Dieb unattraktiv wird.

Der vierte und letzte Punkt betrifft die Wiederherstellung eines gestohlenen oder verlorenen Smartphones. Der Nutzer soll in der Lage sein, das Löschen des Speichers rückgängig zu machen und alle Nutzerdaten wieder auf das Smartphone zurückzuspielen. Der Gerätehersteller soll dafür passende Backup-Lösungen bereitstellen. Unklar ist hierbei, ob dabei auch alle Einstellungen wiederhergestellt werden.

Vereinbarung sieht keine Ortungsfunktion vor

Viele Smartphone-Betriebssysteme haben bereits Ortungsfunktionen, um ein verlorenes oder geklautes Gerät wiederfinden zu können. Diese Funktion ist nicht Teil der Vereinbarung, so dass es vom jeweiligen Smartphone-Hersteller abhängt, ob sie enthalten sein wird.

Apple, Google und Microsoft sind dabei

Die Vereinbarung haben Apple, Google und Microsoft unterzeichnet, die Smartphone-Betriebssysteme anbieten. Sobald die genannten Funktionen im Betriebssystem enthalten sind, gilt das auch für die damit laufenden Smartphones. Zusätzlich haben HTC, Huawei, Motorola, Nokia und Samsung sich zur Einhaltung der Vorgaben verpflichtet.

Die Hersteller LG und Sony fehlen in der Liste, allerdings dürften auch diese Geräte entsprechend ausgestattet sein, wenn Google die Funktionen in Android eingebaut hat. Denn sowohl LG als auch Sony verkaufen vor allem Android-Smartphones. Die großen US-Mobilfunknetzbetreiber haben die Vereinbarung hingegen unterzeichnet.

 Smartphones: Apple, Samsung und Google planen wirksamen Diebstahlschutz
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. (-85%) 2,30€
  3. 4,99€
  4. 4,68€

kendon 16. Apr 2014

bezogen auf diebstahl? genauso wie bisher. klauste handy, tauschste sim, nutzte handy...

TheSystemlord 16. Apr 2014

Das einzige was wirklich sicher wäre es ist das Gerät Weltweit bei allen Providern zu...

dependent 16. Apr 2014

Darum habe ich "Standard" ja so "angekündigt" ;) Ich konkretisiere: ich lese, dass die...

RayPi 16. Apr 2014

WP8 kann das auch. Bringt nur nichts wenn man das Gerät einfach zurück setzt, die sim...

RAW1 16. Apr 2014

Naja es fehlt in der Überschrift. Liest man die Nachricht auch bis zum Ende findet sich...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /