Abo
  • Services:

Smartphones: Android und Samsung bleiben in Deutschland unangefochten

Eine neue Marktstudie zeigt, dass bei Smartphones in Deutschland weiterhin Android und Samsung vorn liegen: Der Marktanteil von Googles Betriebssystem ist sogar gestiegen. Apple und Huawei liegen hinter den Südkoreanern.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung bleibt nicht nur in Deutschland der Top-Hersteller von Smartphones.
Samsung bleibt nicht nur in Deutschland der Top-Hersteller von Smartphones. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Verbreitung des mobilen Betriebssystems Android hat sich in Deutschland in den Monaten März, April und Mai 2016 auf 77,7 Prozent aller Smartphones vergrößert. Das hat eine Studie des Marktforschungsunternehmens Kantar Worldpanel ergeben. Im gleichen Zeitraum 2015 lag der Anteil noch bei 74,7 Prozent.

Abstand zwischen Android und iOS wächst

Stellenmarkt
  1. Lagardère Travel Retail Deutschland GmbH, Wiesbaden
  2. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Apples iOS kommt im gleichen Zeitraum auf eine Verbreitung von 15,2 Prozent, im Vorjahreszeitraum lag sie noch bei 15,9 Prozent. Der Anteil von Windows Phone bzw. Windows 10 für Smartphones sinkt von 8,5 auf 5,6 Prozent.

Bei den Herstellern liegt Samsung in Deutschland weiter auf Platz eins mit einem Anteil von beinahe 50 Prozent an den verkauften Smartphones. Apple und Huawei folgen auf den Plätzen dahinter.

Apple liegt auch europaweit, in China und den USA auf Platz zwei. Den Marktforschern zufolge ist es als Erfolg zu werten, dass sich das iPhone SE in der kurzen Zeit nach seiner Veröffentlichung bereits in der Liste der zehn meistgekauften Smartphones findet.

Huawei als drittgrößter Hersteller etabliert

Huawei hat sich in den fünf größten europäischen Märkten (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien) als drittgrößte Marke etablieren können. Besonders hoch ist der Anteil in Spanien und Italien, wo der chinesische Hersteller auf fast 21 Prozent Anteil an den verkauften Smartphones kommt. Entsprechend hat Samsung in diesen Ländern trotz verbleibender Spitzenposition die stärksten Einbußen zu verzeichnen: In Italien ging es für die Südkoreaner 7,6 Prozentpunkte runter, in Spanien 5,6 Prozentpunkte.

In manchen Ländern ist die Verteilung der Betriebssysteme nicht so klar wie in Deutschland: So liegen Android mit 58,8 Prozent und iOS mit 40,6 Prozent in Japan näher beieinander, auch in Großbritannien ist der Unterschied mit 58,6 zu 36 Prozent deutlich geringer als in Deutschland. In Spanien hingegen ist die Kluft mit 92,8 Prozent für Android und nur 6,9 Prozent für iOS am größten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 119,90€

baumhausbewohner 13. Jul 2016

Oder es von Apple künstlich beschränkt wird :)

David64Bit 13. Jul 2016

Zum größten Teil allerdings ziemlich beschissen.


Folgen Sie uns
       


Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live

Zwei Spiele, die extrem ähnlich aussehen, sich aber grundlegend anders spielen. Wir schauen das 2D-Dark-Souls Death's Gambit sowie das Metroidvania auf Speed Dead Cells bei #GolemLive an.

Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /