Abo
  • IT-Karriere:

Smartphones: Android und Samsung bleiben in Deutschland unangefochten

Eine neue Marktstudie zeigt, dass bei Smartphones in Deutschland weiterhin Android und Samsung vorn liegen: Der Marktanteil von Googles Betriebssystem ist sogar gestiegen. Apple und Huawei liegen hinter den Südkoreanern.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung bleibt nicht nur in Deutschland der Top-Hersteller von Smartphones.
Samsung bleibt nicht nur in Deutschland der Top-Hersteller von Smartphones. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Verbreitung des mobilen Betriebssystems Android hat sich in Deutschland in den Monaten März, April und Mai 2016 auf 77,7 Prozent aller Smartphones vergrößert. Das hat eine Studie des Marktforschungsunternehmens Kantar Worldpanel ergeben. Im gleichen Zeitraum 2015 lag der Anteil noch bei 74,7 Prozent.

Abstand zwischen Android und iOS wächst

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Home-Office
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg ,Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)

Apples iOS kommt im gleichen Zeitraum auf eine Verbreitung von 15,2 Prozent, im Vorjahreszeitraum lag sie noch bei 15,9 Prozent. Der Anteil von Windows Phone bzw. Windows 10 für Smartphones sinkt von 8,5 auf 5,6 Prozent.

Bei den Herstellern liegt Samsung in Deutschland weiter auf Platz eins mit einem Anteil von beinahe 50 Prozent an den verkauften Smartphones. Apple und Huawei folgen auf den Plätzen dahinter.

Apple liegt auch europaweit, in China und den USA auf Platz zwei. Den Marktforschern zufolge ist es als Erfolg zu werten, dass sich das iPhone SE in der kurzen Zeit nach seiner Veröffentlichung bereits in der Liste der zehn meistgekauften Smartphones findet.

Huawei als drittgrößter Hersteller etabliert

Huawei hat sich in den fünf größten europäischen Märkten (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien) als drittgrößte Marke etablieren können. Besonders hoch ist der Anteil in Spanien und Italien, wo der chinesische Hersteller auf fast 21 Prozent Anteil an den verkauften Smartphones kommt. Entsprechend hat Samsung in diesen Ländern trotz verbleibender Spitzenposition die stärksten Einbußen zu verzeichnen: In Italien ging es für die Südkoreaner 7,6 Prozentpunkte runter, in Spanien 5,6 Prozentpunkte.

In manchen Ländern ist die Verteilung der Betriebssysteme nicht so klar wie in Deutschland: So liegen Android mit 58,8 Prozent und iOS mit 40,6 Prozent in Japan näher beieinander, auch in Großbritannien ist der Unterschied mit 58,6 zu 36 Prozent deutlich geringer als in Deutschland. In Spanien hingegen ist die Kluft mit 92,8 Prozent für Android und nur 6,9 Prozent für iOS am größten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

baumhausbewohner 13. Jul 2016

Oder es von Apple künstlich beschränkt wird :)

David64Bit 13. Jul 2016

Zum größten Teil allerdings ziemlich beschissen.


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /