Smartphone-Zombies: Leuchtender Bahnsteig soll Handynutzer retten

Unbeirrter Blick aufs Smartphone und schon ist der Fuß zwischen Zug und Bahnsteigkante. Das will die Bahn mit LEDs verhindern.

Artikel veröffentlicht am ,
Leuchtender Bahnsteig am Bahnhof Südkreuz
Leuchtender Bahnsteig am Bahnhof Südkreuz (Bild: Deutsche Bahn)

Die Deutsche Bahn hat am Berliner Bahnhof Südkreuz LED-Bausteine an der Bahnsteigkante eingebaut und will dieses neue Leitsystem ab Anfang 2022 in Betrieb nehmen. Der blinkende Beton soll helfen, sich am Bahnsteig besser zu orientieren. Die Leuchten können unterschiedliche Lichtmuster an der Bahnsteigkante erzeugen und die Reisenden darüber informieren, ob S-Bahnen ein- oder ausfahren und wo sie halten werden.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
  2. Business Intelligence Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter - Datenanalystin / Datenanalyst (m/w/d)
    Kreis Nordfriesland, Husum
Detailsuche

Ein grünes Licht weist auf eine Einsteigemöglichkeit hin, eine rot blinkende Bahnsteigkante auf einen ein- oder abfahrenden Zug. Pulsierende Lichter leiten die Fahrgäste zur Halteposition des Zuges entlang des Bahnsteigs.

Erfinder der blinkenden Fußböden ist das Berliner Startup Siut. Eine erste Version des LED-Leitsystems hat die DB bereits 2018 in einem Pilotprojekt der Stuttgarter S-Bahn in Bad Cannstatt getestet. Nun wurde das System weiterentwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 12. Okt 2021

Stimmt - da würden gröhlende Besoffene nach Fußballspielen, (oder einfach Nachts kurz vor...

MeinSenf 12. Okt 2021

Das Problem sind die Verspätungen! Nur weil da wieder einer mit appem Fuß auf dem...

Gaius Baltar 12. Okt 2021

Ich hab da so meine Zweifel, dass die notwendigen Zugdaten rechtzeitig und korrekt...

Gaius Baltar 12. Okt 2021

Klingt cool, aber mechanisch aufwendig, also auch anfällig. Dann lieber versenkte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /