Smartphone: Xiaomis Mi A3 mit 48-Megapixel-Kamera kostet 250 Euro

Xiaomi bringt ein weiteres Smartphone offiziell nach Deutschland, diesmal ein Android-One-Gerät: Das Mi A3 kommt mit einer Dreifachkamera mit 48-Megapixel-Sensor, einem Snapdragon 665 und einem 6 Zoll großen AMOLED-Display. Die ersten 1.000 Geräte sind vergünstigt zu bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mi A3 von Xiaomi
Das Mi A3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat ein weiteres Android-Smartphone offiziell für Deutschland angekündigt. Das Mi A3 kommt mit einer guten Ausstattung zu einem verhältnismäßig niedrigen Preis. Zum Marktstart ist das Smartphone zudem verbilligt erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Senior IT-Security Engineer (m/w/d) - Identity and Access Management (IAM) / Privileged Access Management (PAM)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Das Mi A3 hat einen 6 Zoll großen AMOLED-Bildschirm mit nur 720p-Auflösung und abgerundeten Rändern. In einer Notch ist eine 32-Megapixel-Frontkamera vorhanden. Auf der Rückseite wurde ein Dreifachkamerasystem eingebaut: Die Hauptkamera verwendet einen 48-Megapixel-Sensor und ein Weitwinkelobjektiv. Die zweite Kamera macht Ultraweitwinkelbilder und verwendet einen 8-Megapixel-Sensor. Die dritte Kamera mit 2 Megapixeln dient nur der Entfernungsmessung.

Snapdragon-SoC und Kopfhöreranschluss

Im Inneren des Mi A3 arbeitet Qualcomms Snapdragon-665-SoC, ein Mittelklasse-Chipset mit einer maximalen Taktrate von 2 GHz. In Deutschland wird das Smartphone mit 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher in den Handel kommen - die Version mit 128 GByte Flash-Speicher wird hierzulande nicht erscheinen.

Das Mi A3 hat einen Kopfhöreranschluss und einen IR-Blaster, der Fingerabdrucksensor befindet sich unter dem Displayglas. Der Akku hat eine Nennladung von 4.030 mAh und unterstützt Schnellladen mit 18 Watt - mitgeliefert wird allerdings nur ein Netzteil mit 10 Watt Leistung.

  • Das Mi A3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi A3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi A3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi A3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Das Mi A3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Smartphone ist Teil von Xiaomis Android-One-Serie, entsprechend schnell wird es in Zukunft Aktualisierungen erhalten. Xiaomi dürfte das Mi A3 noch mit Android 9 auf den Markt bringen, das Upgrade auf Android 10 dürfte aber recht zügig folgen.

Display6,088 Zoll, AMOLED, 1.560 x 720 Pixel, 19,5:9
Hauptkamera8 Megapixel Ultraweitwinkel (120 Grad, f/2.2), 48 Megapixel Weitwinkel (f/1.79), 2 Megapixel Tiefensensor
Frontkamera32 Megapixel, f/2.0
ChipsatzSnapdragon 665
Speicher4 GByte RAM, 64 GByte Flash-Speicher, Speicherkartensteckplatz bis 256 GByte
NetzwerkLTE, Bluetooth 5.0, GPS
Maße153,5 x 72 x 8,5 mm
Gewicht174 Gramm
Akku4.030 mAh, schnellladbar
BetriebssystemAndroid One
BesonderheitenFingerabdrucksensor unter dem Display
Xiaomi Mi A3 - Spezifikationen

In Deutschland kostet das MI A3 regulär 250 Euro und ist ab dem 18. September 2019 exklusiv bei Amazon erhältlich. Die ersten 1.000 Geräte werden zum vergünstigten Preis von 200 Euro angeboten. Weitere Verkaufskanäle sollen folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Spiele-Notebooks: Lenovo schaltet H.264-Encoding ab
    Spiele-Notebooks
    Lenovo schaltet H.264-Encoding ab

    Mal eben eine Spieleszene mit dem Gaming-Laptop aufnehmen? Bei vielen Lenovo-Notebooks klappt das derzeit nicht, aber Besserung ist in Sicht.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Festplatte: Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen
    Festplatte
    Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen

    Für das zweite Halbjahr 2021 plant Seagate mehrere Festplatten mit 20 TByte Kapazität und unterschiedlichen Aufzeichnungstechniken wie SMR.

cabel 18. Sep 2019

Das ist gut für die Akkulaufzeit. Ich WILL ausdrücklich 720p.

Hotohori 18. Sep 2019

Allerdings, da hätten sie wohl besser auf AMOLED verzichten sollen und wie beim A1 (hab...

bla 18. Sep 2019

Das Pocophone hat auch einen 4000mAh Akku.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /