Abo
  • Services:
Anzeige
Xiaomi will es mit eigenen Prozessoren versuchen.
Xiaomi will es mit eigenen Prozessoren versuchen. (Bild: Wang Zhao/AFP/Getty Images)

Smartphone: Xiaomis eigener Prozessor kommt

Xiaomi will es mit eigenen Prozessoren versuchen.
Xiaomi will es mit eigenen Prozessoren versuchen. (Bild: Wang Zhao/AFP/Getty Images)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi will sich mit einem eigenen Smartphone-Prozessor von der Konkurrenz absetzen. Schon in Kürze soll der neue Chip vorgestellt werden. Noch gibt es aber nur dürftige Details dazu.

Pinecone könnte er heißen, der erste Prozessor des chinesischen Smartphone-Herstellers Xiaomi. Das Wall Street Journal berichtet darüber und verweist auf Quellen, die mit den Plänen des Herstellers vertraut seien. Xiaomi will seinen ersten eigenen Prozessor wohl bis spätestens Ende März 2017 vorstellen. Mit diesem Schritt macht sich der Hersteller unabhängiger von Zulieferern.

Anzeige

Xiaomi will Huawei nacheifern

Nach Huawei wäre Xiaomi der zweite chinesische Smartphone-Hersteller mit eigenen Prozessoren. Ansonsten setzen Apple und Samsung auf selbst entwickelte SoCs, die sie anderen Geräteherstellern nicht zur Verfügung stellen. Das ist auch bei Huawei der Fall. Sowohl Huawei als auch Samsung nutzen in ihren Smartphones aber weiterhin Prozessoren anderer Hersteller, und das wird bei Xiaomi erwartungsgemäß ebenfalls so sein.

Für Xiaomi bedeutet der Schritt, dass sich der Hersteller unabhängiger von Zulieferern macht. Xiaomi setzt bislang - wie viele andere Hersteller auch - auf Prozessoren von Qualcomm und Mediatek. Auf dem wichtigen indischen Markt darf Xiaomi aber seine Smartphones mit Qualcomm-Prozessor nicht verkaufen, weil dort ein Rechtsstreit um Patente läuft.

Xiaomi offiziell nicht in Deutschland aktiv

Zum ersten Xiaomi-Prozessor gibt es bislang kaum Details. Somit ist nicht klar, ob ein Xiaomi-SoC gegen andere Oberklasse-Prozessoren bestehen kann oder ob es sich eher um einen Chip im Einsteiger- oder Mittelklassebereich handeln wird. Xiaomi hat das Ziel, ganz oben bei den Smartphone-Herstellern mitzumischen. Das ließe sich mit einer Prozessorfamilie möglicherweise leichter verwirklichen.

Xiaomi-Smartphones sind in Deutschland weiterhin nicht offiziell erhältlich, und es gibt auch keine Hinweise darauf, dass sich das in Kürze ändern wird. Das ist bedauerlich, weil Xiaomi in der Vergangenheit durchaus interessante Produkte auf den Markt gebracht hat, wie etwa kürzlich das Mi Mix. Wer sich ein Xiaomi-Smartphone zulegen möchte, muss auf entsprechende Import-Händler zurückgreifen. Einen hiesigen Support bei technischen Problemen gibt es dann allerdings nicht.

Vor wenigen Wochen verließ Hugo Barra das Unternehmen nach dreieinhalb Jahren. Barra war das internationale Aushängeschild von Xiaomi und sollte dem Hersteller helfen, international bekannter zu werden. Barra war zuvor bei Google für das Android-Produkt-Management zuständig.


eye home zur Startseite
Maximilian154 13. Feb 2017

Der Chip wird wohl ähnlich wie der SD 835 nur semicustom sein. Es geht in erster Linie...

mr.r 12. Feb 2017

Naja LG hätte vielleicht auch zum Mediatek Helio X30 greifen können der bestimmt ein paar...

TC 12. Feb 2017

Na der wäre von OriginalXiaomi, reicht das nicht?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hemmersbach GmbH & Co KG, München
  2. OPTIMA Business Information Technology GmbH, München
  3. Device Insight GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 5,99€
  3. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Samsung

    Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg

  2. Mario Kart 8 Deluxe im Test

    Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo

  3. Google Global Cache

    Googles Server für Kuba sind online

  4. Snap Spectacles im Test

    Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans

  5. Hybridkonsole

    Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch

  6. Windows 10

    Fehler unterbricht Verteilung des Creators Update teilweise

  7. Noonee

    Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  8. Atom C2000 & Kaby Lake

    Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

  9. Netzausrüster

    Nokia macht weiter hohen Verlust

  10. Alien Covenant In Utero

    Neomorph im VR-Brustkasten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Creators Update Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  3. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: Ihr seid die Besten! Vom leicht...

    Hotohori | 14:52

  2. Re: Steuerquerfinanziertes Scheitern vorprogrammiert

    Dariusz | 14:52

  3. Re: OCH Downloader abgemahnen

    TC | 14:52

  4. Re: Raserautos verbieten

    ArcherV | 14:51

  5. Re: Super!

    HolmHansen | 14:49


  1. 14:55

  2. 14:00

  3. 12:42

  4. 12:04

  5. 12:02

  6. 11:54

  7. 11:49

  8. 11:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel