Smartphone: Xiaomi stellt dritte Generation verdeckter Frontkameras vor

Xiaomi zufolge soll die Bildqualität deutlich besser als zuvor sein, zudem sei die Kamera nicht mehr zu sehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das rechte Bild soll mit der neuen Frontkamera aufgenommen worden sein.
Das rechte Bild soll mit der neuen Frontkamera aufgenommen worden sein. (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)

Xiaomi hat die dritte Generation seiner komplett unter dem Smartphone-Display verborgenen Frontkameras präsentiert. Auf dem chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo hat das Unternehmen ein Video hochgeladen, dass die Funktion zeigt. Außerdem gibt es einen längeren Text auf Mandarin, der die Fortschritte verglichen mit den vorigen Versionen erklärt.

Stellenmarkt
  1. IT Security Analyst (m/w/d)
    LEONI, Nürnberg
  2. Experten für Datenübertragung (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Während bei den Vorgängern der unter dem Display verborgenen Frontkamera noch die Bildqualität gelitten hat, soll dieses Problem nun nicht mehr bestehen. Zudem soll das Display im Bereich der Kamera eine weitaus bessere Auflösung als zuvor haben.

Bisher mussten große Teile des Displays über der dahinter eingebauten Kamera frei von bilddarstellenden Pixeln bleiben, um Licht zur Kamera durchzulassen. Xiaomi erklärt dies vereinfacht so, dass von vier Bildschirm-Pixeln einer für die Darstellung von Inhalten verwendet wurde, während die restlichen drei Licht für die darunterliegende Kamera durchließen. Das führt im Bereich der Kamera zu einem weniger gut auflösenden Display, das sich deutlich vom benachbarten hochauflösenden Hauptbildschirm abhebt.

Alle Pixel des Displays werden für Inhalte verwendet

Die neue, dritte Generation der Technologie verwendet alle Display-Pixel für die Darstellung von Inhalten, entsprechend hochauflösend soll der Bereich über der Kamera sein. Licht für die Kamera gelangt durch die breiteren Räume zwischen den Pixeln auf die Kamera, was für ein Foto ausreichen soll. Software-Algorithmen sollen zusätzlich die Bildqualität verbessern.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Xiaomi zufolge soll die Kameratechnologie soweit ausgereift sein, dass sie in die Massenproduktion geht. Wann erste Xiaomi-Smartphones mit komplett hinter dem Display versteckter Frontkamera auf den Markt kommen, hat der Hersteller aber nicht gesagt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows on ARM
Mit einem Arm in der Entwicklungshölle

Eine Entwicklungsoffensive soll die Probleme von ARM-Laptops endlich lösen. Windows on ARM, Linux-Support und die CPUs zeigen dabei aber noch deutliche Schwächen.
Von Sebastian Grüner

Windows on ARM: Mit einem Arm in der Entwicklungshölle
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Raumfahrt: Neue Besatzung kommt auf chinesischer Raumstation an
    Raumfahrt
    Neue Besatzung kommt auf chinesischer Raumstation an

    Chinas neue Raumstation ist praktisch fertig. Gerade ist eine neue Besatzung in den Orbit geflogen.

  3. GDDR6W: Samsung packt doppelte Menge Speicherchips in Module
    GDDR6W
    Samsung packt doppelte Menge Speicherchips in Module

    Weniger Speichermodule bei gleicher Bandbreite und Kapazität: Modernes Packaging vereint zwei GDDR6-Module zu einem.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /