Smartphone: Xiaomi präsentiert Redmi 9T und Redmi Note 9T

Bei Xiaomis neuen Smartphones handelt es sich um Mittelklassegeräte mit 48-Megapixel-Kameras und großen Akkus.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Redmi 9T von Xiaomi
Das Redmi 9T von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat zwei neue Smartphones für den deutschen Markt vorgestellt. Das Redmi Note 9T und das Redmi 9T richten sich an Nutzer, die nicht allzu viel für ein Smartphone ausgeben möchten. Das Redmi 9T bleibt preislich sogar unter 200 Euro.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt
  2. IT-Spezialist (w/m/d) Forschungsservices
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

Das Redmi Note 9T ist einige Tage vor der offiziellen Veröffentlichung bereits auf Amazon aufgetaucht. Überraschungen gab es bei der Präsentation nicht mehr, die im Vorfeld geleakten Informationen haben sich bestätigt. Demnach handelt es sich um ein 5G-fähiges Smartphone mit einer Dreifachkamera mit 48-Megapixel-Hauptkamera und einem 5.000-mAh-Akku.

Das Display ist 6,53 Zoll groß, der Arbeitsspeicher 4 GByte. Der Flash-Speicher hat je nach gewählter Variante eine Größe von 64 oder 128 GByte. Auch die vorab bekannt gewordenen Preise stimmen: Die 64-GByte-Version kostet 230 Euro, die 128-GByte-Variante 280 Euro. Die Rückseite ist aus strukturiertem Kunststoff, der Fingerabdrucksensor ist an der Seite eingebaut.

Redmi 9T mit Vierfachkamera und großem Akku

Auch das Redmi 9T hat ein 6,53 Zoll großes LC-Display mit HDR-Unterstützung und einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln. Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera mit einer 48-Megapixel-Hauptkamera, einer 8-Megapixel-Superweitwinkelkamera sowie einer Makrokamera und einem Tiefensensor verbaut, die beide 2 Megapixel haben.

  • Das Redmi 9T hat eine Vierfachkamera. (Bild: Xiaomi)
  • Das Redmi 9T hat hat einen 6.000-mAh-Akku und kommt mit einem Snapdragon 662. (Bild: Xiaomi)
  • Das Redmi 9T hat eine strukturierte Rückseite aus Kunststoff. (Bild: Xiaomi)
  • Das Redmi 9T hat ein 6,53 Zoll großes Display. (Bild: Xiaomi)
  • Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera eingebaut, eine Superweitwinkelkamera hat das Smartphone nicht. (Bild: Xiaomi)
  • Das Redmi Note 9T unterstützt 5G. (Bild: Xiaomi)
  • Die Kamera des Redmi Note 9T (Bild: Xiaomi)
Das Redmi 9T hat eine Vierfachkamera. (Bild: Xiaomi)
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Im Inneren des Redmi 9T steckt Qualcomms Snapdragon 662, 5G beherrscht das Smartphone nicht. Der Akku hat eine Nennladung von 6.000 mAh, der sich wie der des Redmi Note 9T mit 18 Watt laden lässt. Beide Smartphones verfügen über einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Xiaomi Redmi Note 9 Pro Smartphone + Kopfhörer (16,94cm (6,67 Zoll) FHD+ Display, 64GB interner Speicher, 6GB RAM, 64MP Quad-Rückkamera, 16MP Frontkamera, Dual-SIM, Android 10) Grün

Das Redmi 9T kostet mit 4 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher 170 Euro. Mit 128 GByte Speicher ist das Smartphone für 200 Euro erhältlich. Das Gerät soll am 15. März 2021 in Deutschland in den Handel kommen, das Redmi Note 9T hingegen bereits am 25. Januar 2021. Am 25. und 26. Januar wird die 64-GByte-Version des Redmi Note 9T zudem bei Xiaomi selbst für 200 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. Kryptowährungen: Der erste Bitcoin-Futures-ETF startet diese Woche
    Kryptowährungen
    Der erste Bitcoin-Futures-ETF startet diese Woche

    Bitcoin hat es endlich geschafft: Die amerikanische US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hat den ersten Indexfonds für das Krypto-Geld freigegeben.

  2. PC-Version: Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz
    PC-Version
    Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz

    Das müsste Platz drei der Platzverwender sein: Das für Ende Oktober 2021 angekündigte Guardians of the Galaxy ist datenhungrig.

  3. Pat Gelsinger: Wir müssen bessere Chips bauen als Apple selbst
    Pat Gelsinger
    "Wir müssen bessere Chips bauen als Apple selbst"

    Intel-CEO Pat Gelsinger will die Eigenentwicklungen alias Apple Silicon schlagen. Klappt das nicht, hofft Intel auf Apple als Fab-Kunde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /