• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Xiaomi präsentiert drahtloses Schnellladen mit 80 Watt

Mit Xiaomis neuer drahtloser Ladetechnologie soll ein Akku mit 4.000 mAh in 19 Minuten voll aufgeladen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein modifiziertes Mi 10 Pro lädt drahtlos mit 80 Watt.
Ein modifiziertes Mi 10 Pro lädt drahtlos mit 80 Watt. (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat eine neue drahtlose Ladetechnologie vorgestellt, mit der Nutzer ihr Smartphone ohne Kabel mit bis zu 80 Watt laden können. Damit erhöht der Hersteller seine bislang höchste Leistung für drahtloses Laden um 30 Watt.

Stellenmarkt
  1. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Nutzer sollen ein Smartphone mit einem 4.000-mAh-Akku dank der neuen Ladetechnologie in einer Minute von null auf zehn Prozent laden können. Nach acht Minuten sind 50 Prozent Ladestand erreicht, nach 19 Minuten soll der Akku dann voll aufgeladen sein. Mit dem 2019 vorgestellten drahtlosen Laden mit 30 Watt waren noch 69 Minuten notwendig, um einen vergleichbaren Akku zu laden.

Es ist anzunehmen, dass das drahtlose Ladepad mit 80 Watt einen eingebauten Lüfter hat, da beim Laden starke Wärme entstehen dürfte. Oneplus hat beispielsweise bereits bei seinem drahtlosen 30-Watt-Ladepad einen Lüfter verbaut. Zur Hitzeentwicklung während des Ladens gibt Xiaomi keine Informationen preis.

Trend zum sehr schnellen Laden

Xiaomi ist einer der Hersteller, die in den vergangenen Jahren Teil des Wettlaufs um die schnellste Lademöglichkeit waren. Nach seinem 30-Watt-Schnellladen stellte das Unternehmen auch drahtloses 40-Watt- und 50-Watt-Laden vor.

Mit dem Mi 10 Ultra hat Xiaomi in China kürzlich ein Smartphone präsentiert, das kabelgebunden mit 120 Watt und drahtlos mit 50 Watt laden kann. Auch die Hersteller Oppo und Iqoo haben bereits kabelgebundenes Laden jenseits der 100 Watt vorgestellt.

Xiaomi Mi 10T Pro Smartphone + Kopfhörer (6,67" FHD+ TrueColor DotDisplay, 256GB + 8GB Speicher, 108MP OIS Triple-Rückkamera, 20MP Frontkamera, Dual-SIM, Android 10.0) Schwarz - [Exklusiv bei Amazon]

Wann die neue 80-Watt-Technologie tatsächlich in einem Xiaomi-Smartphone zu finden sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Mit dem Mi 10 Ultra hat der Hersteller aber gezeigt, dass er derartige Neuerungen recht schnell verbauen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,79€
  2. 26,99€

Eheran 20. Okt 2020 / Themenstart

Das ist nicht ganz so einfach, da der Sprung von der Hestellerangabe auf Papier hin zu...

Eheran 20. Okt 2020 / Themenstart

Hier nochmal seine Aussage: In der Regel passiert das bei >70%. Im Spezialfall mit...

wurstdings 20. Okt 2020 / Themenstart

Keine Notwendigkeit, weil die Akkus bereits entsprechende Grenzen eingebaut haben und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

      •  /