Smartphone: Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland

Mit dem Mi 9T Pro bringt Xiaomi ein weiteres Smartphone offiziell nach Deutschland: Das Gerät ist eine Weiterentwicklung des Mi 9 und hat unter anderem eine Pop-up-Frontkamera - dadurch wird das Display nicht durch eine Notch unterbrochen. Die ersten 3.000 Geräte werden für einen günstigeren Preis angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Mi 9T Pro von Xiaomi
Das neue Mi 9T Pro von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat das Mi 9T Pro für Deutschland angekündigt: Ab dem 20. August 2019 um 13 Uhr soll das Oberklasse-Smartphone über Amazon erhältlich sein. Der reguläre Preis beträgt 450 Euro, die ersten 3.000 Geräte werden für 400 Euro verkauft. Beide Preise sind angesichts der Ausstattung verhältnismäßig günstig.

Das Mi 9T Pro kommt wie sein Vorgänger Mi 9, dessen Deutschlandstart Xiaomi auf dem MWC 2019 angekündigt hatte, mit einem 6,39 Zoll großen AMOLED-Display, das eine Auflösung von 2.280 x 1.080 Pixeln hat. Anders als beim Mi 9 hat das neue Gerät allerdings keine Notch für eine Frontkamera: Diese ist in einem Modul verbaut, das bei Bedarf aus dem Gehäuse fährt. Durch die fehlende Kamera auf der Vorderseite kann Xiaomi das Display mit einem sehr schmalen Rahmen verbauen.

Dreifachkamera und Snapdragon 855

Die Hauptkamera besteht aus drei Sensoren: Das Standardweitwinkelobjektiv verwendet einen 48-Megapixel-Sensor, das Ultraweitwinkelobjektiv nutzt einen 13-Megapixel-Sensor. Das Tele arbeitet mit einem 8-Megapixel-Sensor. Nutzern sollen unter anderem Nachtaufnahmen mit dem Mi 9T Pro gut gelingen, außerdem kann das Smartphone Videos in 4K mit bis zu 60 fps aufnehmen.

Im Inneren arbeitet wie im Mi 9 Qualcomms Snapdragon-855-SoC mit einer maximalen Taktrate von 2,84 GHz. Bei Langzeitbenutzung entstehende Wärme soll durch ein Kühlsystem besser abgeführt werden. Der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß, der interne Flash-Speicher 128 GByte.

  • Das neue Mi 9T Pro von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi 9T Pro von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi 9T Pro von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Das neue Mi 9T Pro von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Das Mi 9T Pro hat unter dem Display einen Fingerabdrucksensor eingebaut. Im Unterschied zu den meisten anderen aktuellen Oberklasse-Smartphones verfügt das Gerät über einen 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer. Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh und kann dank eines 27-Watt-Netzteils schnellgeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SJ 24. Aug 2019

Musst du nicht.

loktron 21. Aug 2019

Ist wie gesagt ein anderes Telefpn und hat, außer beim Namen, mit dem 9t nichts zu tun...

loktron 21. Aug 2019

Das Mi 9 hat ne mega Kamera, leider ist der Akku zu Klein, sonst würde ich es sofort...

loktron 21. Aug 2019

Du benutzt ein Phone mit Google OS... deine Bilder sind bereits im Netz und auch sonst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Super Nintendo
Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
Artikel
  1. Claudia Plattner: IT-Expertin wird neue BSI-Chefin
    Claudia Plattner  
    IT-Expertin wird neue BSI-Chefin

    Die neue Chefin des BSI hat mehr technische Expertise als ihr geschasster Vorgänger. Zuletzt arbeitete Claudia Plattner bei der EZB.

  2. Apple Watch bei Amazon mit 130 Euro Rabatt erhältlich
     
    Apple Watch bei Amazon mit 130 Euro Rabatt erhältlich

    Amazon bietet derzeit interessante Rabatte auf verschiedene Modelle der Apple Watch. Alle aktuell beliebten Modelle sind reduziert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /