Smartphone: Xiaomi bietet keine globale MIUI-Beta mehr an

Bisher konnten Nutzer von Xiaomi-Smartphones neue Funktionen frühzeitig über eine Betaversion des Android-Forks MIUI verwenden. Damit ist jetzt Schluss, Xiaomi stellt die globale Beta ein - mit dem Hinweis darauf, dass sie nicht für den täglichen Gebrauch gedacht war.

Artikel veröffentlicht am ,
Eines der jüngeren Xiaomi-Smartphones: das Redmi K20
Eines der jüngeren Xiaomi-Smartphones: das Redmi K20 (Bild: Xiaomi)

Xiaomi wird künftig keine globale Betaversion seines Android-Forks MIUI mehr anbieten. Das hat der chinesische Hersteller in seinem Nutzerforum mitgeteilt. Die neue Regelung gilt ab dem 1. Juli 2019, schreibt der Administrator im Namen von Xiaomi.

Xiaomis Android-Version MIUI ist grundsätzlich in zwei Versionen erhältlich: Die Stable-Version ist - wie der Name verrät - stabil und sollte entsprechend keine Bugs haben. Die Betaversion hingegen richtet sich an Entwickler und "Hardcore-Fans", wie Xiaomi schreibt, und dient dazu, Rückmeldungen zu möglichen Fehlern zu erhalten. Entsprechend instabil können derartige Betaversionen sein.

Neben der Teilung in eine stabile und eine Betaversion gibt es MIUI zudem immer in einer chinesischen und einer globalen Version. In der globalen Version können Nutzer unter anderem auch Deutsch als Systemsprache einstellen, was bei der chinesischen Version nicht geht. Die Einstellung der Beta betrifft offenbar nur die globale Variante.

Nutzer verwenden Betaversion im täglichen Einsatz

Xiaomi zufolge hat sich in den vergangenen Jahren das Problem ergeben, dass sich mehr und mehr Nutzer die Betaversion als sogenannten Daily Driver installieren, also als Version für den täglichen Gebrauch. Dafür sei diese aber eigentlich nicht gedacht, sondern als Testversion, um Fehler zu finden.

"Die MIUI-Beta ist für Tests gedacht und erfordert vom Nutzer ein hohes Toleranzlevel gegenüber Bugs und Fehlern", schreibt Xiaomi im Forenbeitrag. "Die Beta stellt in erster Linie nicht die Möglichkeit dar, neue Funktionen erleben zu können." Xiaomi zufolge ist aber die Stabilität des Betriebssystems wichtig, weshalb die globale Betaversion nicht mehr angeboten werde.

Bei den Nutzern kommt diese Entscheidung nicht zwingenderweise gut an, wie die Kommentare unter dem Beitrag verraten. Einige verweisen darauf, dass die Betaversion in der Vergangenheit sehr stabil gelaufen sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich

Das US-Unternehmen Palantir ist mit Software am Kriegsgeschehen in der Ukraine beteiligt. Auch die hiesige Polizei setzt Software des Unternehmens ein.

Ukrainekrieg: Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich
Artikel
  1. Grüner Wasserstoff: Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser
    Grüner Wasserstoff
    Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser

    Wo es Sonne gibt, um Wasserstoff zu erzeugen, fehlt es oft an Süßwasser. Ein neu entwickelter Elektrolyseur kann das im Überfluss vorhandene Meerwasser verarbeiten.

  2. Streaming: Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen
    Streaming
    Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen

    Künftig gibt es 3D-Raumklang alias Spatial Audio nur noch im teuersten Netflix-Abo. Wirbel entfacht eine Filmveröffentlichung in Japan.

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ • Bis 77% Rabatt auf Fernseher • Roccat Kone Pro -56% [Werbung]
    •  /