Abo
  • Services:
Anzeige
Smartphone statt Schlüssel: App verwaltet mehrere Schlüssel
Smartphone statt Schlüssel: App verwaltet mehrere Schlüssel (Bild: Jonas Ingman/Bruksbild)

Smartphone: Volvo schafft den Autoschlüssel ab

Smartphone statt Schlüssel: App verwaltet mehrere Schlüssel
Smartphone statt Schlüssel: App verwaltet mehrere Schlüssel (Bild: Jonas Ingman/Bruksbild)

Alles wird digital, auch der Autoschüssel: Volvos können künftig mit dem Smartphone geöffnet und gestartet werden. Ein Pilotprojekt mit einem schwedischen Carsharing-Anbieter startet in Kürze.

Kein Kramen in der Hosentasche nach dem Autoschlüssel mehr, stattdessen werden Volvo-Fahrer künftig nach ihrem Smartphone suchen: Der schwedische Autohersteller will ab 2017 schlüssellose Autos auf den Markt bringen. Die Funktionen des Schlüssels übernimmt dann das Smartphone.

Anzeige

Das Smartphone kommuniziert über seine Bluetooth-Schnittstelle mit dem Auto. Der Fahrer öffnet so die Tür oder schließt sie wieder. Außerdem startet er per Smartphone den Motor.

Der Fahrer kann den digitalen Schlüssel weitergeben

Für diese Funktionen wird in einer App ein digitaler Schlüssel hinterlegt. Will der Besitzer ein Familienmitglied oder einen Freund mit dem Auto fahren lassen, überträgt er einfach den Schlüssel auf dessen Smartphone.

Die App soll mehrere Schlüssel verwalten können. Zudem kann ein Fahrer über die App auch einen Mietwagen buchen und bezahlen. Der digitale Autoschlüssel wird dann im System hinterlegt, so dass der Smartphone-Nutzer das Auto direkt auf dem Parkplatz übernehmen kann, ohne vorher zum Schalter zu gehen. Den Weg weist die App via GPS.

Volvo stellt die Technik auf dem Mobile World Congress in Barcelona vor. Im Frühjahr startet Volvo einen Feldtest der Technik zusammen mit einem Carsharing-Anbieter am Flughafen in Göteborg. 2017 sollen die ersten Volvos ohne Schlüssel auf den Markt kommen, allerdings in limitierter Auflage. Auf Wunsch gibt es aber weiterhin einen Schlüssel für das Auto.


eye home zur Startseite
neocron 25. Feb 2016

es ging darum, wenn jemand einfach das Auto klauen moechte ... hier wurde gesagt, dann...

/mecki78 22. Feb 2016

...und das sogar unbeabsichtigter Weise, z.B. wenn ein Trojaner am SmartPhone sich den...

derdiedas 21. Feb 2016

Biometric ist einfach bescheuert. Jedes Biometrisches Verfahren konnte innerhalb...

Juge 21. Feb 2016

Da wir unseren Smartphones alles erlauben (die meisten Menschen haben ihre Smartphones zu...

M4he 21. Feb 2016

... dass Volvo das Thema Software anscheinend voll im Griff hat: http://derstandard.at...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. WKM GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  2. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  3. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  4. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  5. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  6. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  7. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  8. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  9. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  10. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. "Besser sei es, Tarife anzubieten, die ein...

    h4z4rd | 17:07

  2. Riesenerfolg von GTA 5 Online

    KTVStudio | 17:04

  3. Re: Viele Anti-Cheat-Strategien

    Hotohori | 17:00

  4. Re: Wie mache ich den Wählern ...

    Sea | 16:57

  5. Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den USA...

    Lutzol | 16:52


  1. 16:40

  2. 16:29

  3. 16:27

  4. 15:15

  5. 13:35

  6. 13:17

  7. 13:05

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel