Abo
  • Services:

Smartphone-Verkauf: Apple erstmals seit vier Jahren mit Samsung gleichauf

Neue iPhones, ein starkes Weihnachtsgeschäft und ein schwächelnder Konkurrent aus Südkorea: Apple konnte im vierten Quartal 2014 so viele Smartphones wie Samsung verkaufen. Das gelang das letzte Mal Ende 2011.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch dank des neuen iPhones konnte Apple mit Samsung im letzten Quartal 2014 gleichziehen.
Auch dank des neuen iPhones konnte Apple mit Samsung im letzten Quartal 2014 gleichziehen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apple konnte im vergangenen Quartal 2014 erstmals seit vier Jahren wieder so viele Smartphones wie Samsung absetzen. Das geht aus einer Analyse von Strategy Analytics hervor. Demnach stiegen die Quartalsverkäufe bei den iPhones verglichen mit dem vierten Quartal 2013 von 51 Millionen auf 74,5 Millionen Geräte, während Samsungs Absatz von 86 auf 74,5 Millionen Einheiten gesunken ist.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Damit beträgt der Marktanteil im letzten Quartal 2014 bei beiden Herstellern 19,6 Prozent - sie liegen damit weit vor den folgenden Herstellern Lenovo-Motorola und Huawei, die auf 6,5 Prozent und 6,3 Prozent Marktanteile kommen. Dies entspricht 24,7 beziehungsweise 24,1 Millionen Geräten.

HerstellerVerkaufte Smartphones 4Q14Marktanteil 4Q14Verkaufte Smartphones 4Q13Marktanteil 4Q13
Samsung74,5 Millionen19,6 Prozent86 Millionen29,6 Prozent
Apple74,5 Millionen19,6 Prozent51 Millionen17,6 Prozent
Lenovo-Motorola24,7 Millionen6,5 Prozent18,8 Millionen6,5 Prozent
Huawei24,1 Millionen6,3 Prozent16,6 Millionen5,7 Prozent
Andere182,3 Millionen48 Prozent117,8 Millionen40,6 Prozent
Total380,1 Millionen100 Prozent290,2 Millionen100 Prozent
Weltweiter Smartphone-Markt im vierten Quartal 2014 (Quelle: Strategy Analytics)

Grund für das Gleichziehen Apples mit Samsung ist zum einen der starke Verkauf der neuen iPhones, zum anderen sind es aber auch die sinkenden Verkäufe Samsungs. Dem südkoreanischen Hersteller wurden 2014 mehr und mehr Marktanteile abgenommen, nicht nur von Apple im Hochpreissegment. Als Konkurrenz im Mittelklassebereich sieht Strategy Analytics Huawei, im Einsteigerbereich Xiaomi und andere.

Samsung bleibt Jahressieger

Auf das ganze Jahr betrachtet bleibt Samsung aber auch 2014 das Unternehmen mit den meisten Smartphone-Verkäufen - und das mit weitem Abstand vor Apple. 317,2 Millionen verkauften Geräten stehen auf Apples Seite 192,7 Millionen iPhones gegenüber. Lenovo-Motorola kommt auf 92,7 Millionen, Huawei auf 74,1 Millionen verkaufte Geräte. Insgesamt stieg die Anzahl der weltweit verkauften Smartphones von 990 Millionen im Jahr 2013 auf 1,283 Milliarden im Jahr 2014.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Horsty 10. Feb 2015

Wie so oft in den deutschen Medien wird nur lokal gedacht. Genauso natürlich von den...

Lemo 30. Jan 2015

Das gibt es schon hin und wieder und kann viele Gründe haben zum Beispiel...

plutoniumsulfat 29. Jan 2015

natürlich verkauft Samsung an Endverbraucher.

carsti 29. Jan 2015

Wieviel der Smartphones weltweit ist zu einem Grossteil Hardware von Samsung, LG, Sony...

achtundvier 29. Jan 2015

Die taugen nichts ? Mein vater hat so eins für 80¤ also als ich zuletzt mit ihm...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


      •  /