Abo
  • Services:

Smartphone-Verkäufe in Europa: Apple verliert stärker als Samsung

Nicht nur weltweit, sondern auch in Europa gingen die Smartphone-Verkäufe im vierten Quartal 2018 zurück. Dabei ist der Rückgang in Westeuropa sogar stärker als weltweit. Der Verlust von Apple ist in Europa größer als der von Samsung.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple und Samsung verkaufen weniger Smartphones in Europa.
Apple und Samsung verkaufen weniger Smartphones in Europa. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Das Marktforschungsunternehmen Canalys hat aktuelle Zahlen zu den Verkaufszahlen von Smartphones in Europa im vierten Quartal 2018 veröffentlicht. Der bereits Ende Januar 2019 bekanntgewordene Rückgang bei den weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen, betrifft laut der aktuellen Canalys-Studie auch Europa. Im vierten Quartal 2019 verringerte sich die Gesamtzahl an verkauften Geräten im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 Prozent - von 58 Millionen Geräten auf 56,6 Millionen Stück.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. abilex GmbH, Sindelfingen

Damit ist der Rückgang in Europa im vierten Quartal 2018 weniger stark als weltweit. Für den gesamten Smartphone-Markt hatte Canalys jüngst einen Rückgang von 6,3 Prozent ermittelt. In Westeuropa ist der Rückgang wieder stärker ausgeprägt, hier gingen die Verkaufszahlen um 8 Prozent zurück.

Samsung führte den Smartphone-Markt im vierten Quartal 2018 in Europa an - mit einem Marktanteil von 28,7 Prozent bei 16,2 Millionen verkauften Geräten. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang von 1 Prozent. Auf dem zweiten Platz befindet sich Apple mit 14,7 Millionen Einheiten und einem Anteil von 26 Prozent. Für Apple bedeutet das einen Rückgang um 5,1 Prozent.

Auslieferungen 4. Quartal 2018 (in Millionen)Marktanteil 4. Quartal 2018Auslieferungen 4. Quartal 2017 (in Millionen)Marktanteil 4. Quartal 2017Wachstum von Quartal zu Quartal
Samsung16,228,7 Prozent16,428,3 Prozent-1 Prozent
Apple14,726 Prozent15,526,8 Prozent-5,1 Prozent
Huawei13,323,6 Prozent8,614,8 Prozent55,7 Prozent
Xiaomi3,46 Prozent2,13,6 Prozent62 Prozent
HMD Global1,32,4 Prozent1,62,8 Prozent-18,3 Prozent
Sonstige7,613,4 Prozent13,823,7 Prozent-44,8Prozent
Gesamt56,6100 Prozent58100 Prozent-2,3 Prozent
Smartphone-Auslieferungen in Europa im vierten Quartal 2018 (Quelle: Canalys)

Dicht dahinter folgt Huawei mit einem Marktanteil von 23,6 Prozent und 13,3 Millionen verkauften Geräten. In dieser Zählung sind auch die Honor-Verkaufszahlen enthalten. Huawei kommt damit auf einen Zuwachs von 55,7 Prozent. Der Viertplatzierte folgt mit gehörigem Abstand: Xiaomi hat 3,4 Millionen Geräte in Europa verkauft und damit einen Marktanteil von 6 Prozent erreicht - das bedeutet ein Wachstum von 62 Prozent.

Den fünften Platz nimmt HMD Global mit seinen Nokia-Smartphones ein. Das Unternehmen muss mit 18,3 Prozent einen größeren Rückgang verkraften als Samsung und Apple. Mit 1,3 Millionen verkauften Geräten reicht es für einen Marktanteil von 2,4 Prozent. Auffällig ist der starke Rückgang von 44,8 Prozent bei den übrigen Herstellern. Unternehmen, die nicht zur Weltspitze gehören, haben es auf dem Markt immer schwerer, Geräte zu verkaufen.

Als Gründe für die zurückgehenden Verkaufszahlen gibt Canalys auch die Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA an. Das verunsichert Käufer. Zudem behalten viele Nutzer ihre Smartphones länger oder kaufen sich ein wieder aufbereitetes Gerät anstelle eines neuen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. 18,99€
  4. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)

User_x 15. Feb 2019 / Themenstart

öh, hat das iPhone Lüfter eingebaut um es Lüftungstechnisch zu bewerten?

franzropen 15. Feb 2019 / Themenstart

Ist nur eine andere Formulierung für regional, national und international.

froggery 15. Feb 2019 / Themenstart

Schon lustig, wie Apple-Jünger sich das immer einreden. Dass ihre Marke an Beliebtheit...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /