• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone-Verkäufe in Europa: Apple verliert stärker als Samsung

Nicht nur weltweit, sondern auch in Europa gingen die Smartphone-Verkäufe im vierten Quartal 2018 zurück. Dabei ist der Rückgang in Westeuropa sogar stärker als weltweit. Der Verlust von Apple ist in Europa größer als der von Samsung.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple und Samsung verkaufen weniger Smartphones in Europa.
Apple und Samsung verkaufen weniger Smartphones in Europa. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Das Marktforschungsunternehmen Canalys hat aktuelle Zahlen zu den Verkaufszahlen von Smartphones in Europa im vierten Quartal 2018 veröffentlicht. Der bereits Ende Januar 2019 bekanntgewordene Rückgang bei den weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen, betrifft laut der aktuellen Canalys-Studie auch Europa. Im vierten Quartal 2019 verringerte sich die Gesamtzahl an verkauften Geräten im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 Prozent - von 58 Millionen Geräten auf 56,6 Millionen Stück.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching

Damit ist der Rückgang in Europa im vierten Quartal 2018 weniger stark als weltweit. Für den gesamten Smartphone-Markt hatte Canalys jüngst einen Rückgang von 6,3 Prozent ermittelt. In Westeuropa ist der Rückgang wieder stärker ausgeprägt, hier gingen die Verkaufszahlen um 8 Prozent zurück.

Samsung führte den Smartphone-Markt im vierten Quartal 2018 in Europa an - mit einem Marktanteil von 28,7 Prozent bei 16,2 Millionen verkauften Geräten. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang von 1 Prozent. Auf dem zweiten Platz befindet sich Apple mit 14,7 Millionen Einheiten und einem Anteil von 26 Prozent. Für Apple bedeutet das einen Rückgang um 5,1 Prozent.

Auslieferungen 4. Quartal 2018 (in Millionen)Marktanteil 4. Quartal 2018Auslieferungen 4. Quartal 2017 (in Millionen)Marktanteil 4. Quartal 2017Wachstum von Quartal zu Quartal
Samsung16,228,7 Prozent16,428,3 Prozent-1 Prozent
Apple14,726 Prozent15,526,8 Prozent-5,1 Prozent
Huawei13,323,6 Prozent8,614,8 Prozent55,7 Prozent
Xiaomi3,46 Prozent2,13,6 Prozent62 Prozent
HMD Global1,32,4 Prozent1,62,8 Prozent-18,3 Prozent
Sonstige7,613,4 Prozent13,823,7 Prozent-44,8Prozent
Gesamt56,6100 Prozent58100 Prozent-2,3 Prozent
Smartphone-Auslieferungen in Europa im vierten Quartal 2018 (Quelle: Canalys)

Dicht dahinter folgt Huawei mit einem Marktanteil von 23,6 Prozent und 13,3 Millionen verkauften Geräten. In dieser Zählung sind auch die Honor-Verkaufszahlen enthalten. Huawei kommt damit auf einen Zuwachs von 55,7 Prozent. Der Viertplatzierte folgt mit gehörigem Abstand: Xiaomi hat 3,4 Millionen Geräte in Europa verkauft und damit einen Marktanteil von 6 Prozent erreicht - das bedeutet ein Wachstum von 62 Prozent.

Den fünften Platz nimmt HMD Global mit seinen Nokia-Smartphones ein. Das Unternehmen muss mit 18,3 Prozent einen größeren Rückgang verkraften als Samsung und Apple. Mit 1,3 Millionen verkauften Geräten reicht es für einen Marktanteil von 2,4 Prozent. Auffällig ist der starke Rückgang von 44,8 Prozent bei den übrigen Herstellern. Unternehmen, die nicht zur Weltspitze gehören, haben es auf dem Markt immer schwerer, Geräte zu verkaufen.

Als Gründe für die zurückgehenden Verkaufszahlen gibt Canalys auch die Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA an. Das verunsichert Käufer. Zudem behalten viele Nutzer ihre Smartphones länger oder kaufen sich ein wieder aufbereitetes Gerät anstelle eines neuen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

User_x 15. Feb 2019

öh, hat das iPhone Lüfter eingebaut um es Lüftungstechnisch zu bewerten?

franzropen 15. Feb 2019

Ist nur eine andere Formulierung für regional, national und international.

froggery 15. Feb 2019

Schon lustig, wie Apple-Jünger sich das immer einreden. Dass ihre Marke an Beliebtheit...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge

Wir haben endlich Bluetooth-Hörstöpsel mit Active Noise Cancellation (ANC) gefunden, die mehr bieten als Apples Airpods Pro.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Studio im Test Huawei beißt sich an Sony und Bose die Zähne aus
  2. Musik Yamahas erster Kopfhörer mit ANC-Technik
  3. Elite 85t Jabra bringt kompakte ANC-Hörstöpsel für 230 Euro

    •  /