Smartphone-Verkäufe: Huawei überholt Apple erneut

Huawei zieht im ersten Quartal 2019 abermals an Apple vorbei. Der chinesische Smartphone-Hersteller erhöht den Absatz zulasten von Apple und Samsung.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei überholt Apple im Smartphone-Markt.
Huawei überholt Apple im Smartphone-Markt. (Bild: Billy H.C. Kwok/Getty Images))

Es gibt aktuelle Zahlen der Marktforscher von IDC zum weltweiten Smartphone-Markt im ersten Quartal 2019: Demnach ist der Absatz verkaufter Smartphones um 6,6 Prozent zurückgegangen. Vor einem Jahr wurden 332,7 Millionen Geräte verkauft, dieses Jahr waren es 310,8 Millionen. Von den besten fünf Smartphone-Herstellern verzeichnen nur zwei Zuwachsraten, das sind die beiden chinesischen Hersteller Huawei und Vivo.

Stellenmarkt
  1. System Engineer Microsoft - Schwerpunkt Client-Design und Active Directory-Design
    Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen, Frankfurt am Main
  2. Systementwickler Schwerpunkt Cyber Security (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Marktführer ist weiterhin Samsung mit einem Marktanteil von 23,1 Prozent bei 71,9 Millionen verkauften Smartphones. Für den koreanischen Hersteller bedeutet das einen Rückgang von 8,1 Prozent. Vor einem Jahr wurden 78,2 Millionen Samsung-Smartphones verkauft, was zu einem Marktanteil von 23,5 Prozent führte.

Huawei zieht im ersten Quartal 2019 wieder an Apple vorbei. Der chinesische Hersteller hat es seit dem zweiten Quartal 2018 nur in einem Quartal nicht geschafft, den zweiten Platz einzunehmen: im vierten Quartal, als die neuen iPhone-Modelle erschienen. Huawei verkaufte im zurückliegenden Quartal 59,1 Millionen Smartphones, das entspricht einem Marktanteil von 19 Prozent und bedeutet einen Zuwachs von 50,3 Prozent. Vor einem Jahr, als Huawei 39,3 Millionen Geräte verkaufte, lag der Marktanteil des Herstellers bei 11,8 Prozent.

Huawei will bis Ende des Jahres Marktführer werden

Bis Ende des Jahres will Huawei Samsung als Marktführer ablösen. Der chinesische Hersteller hatte sich dieses Ziel zuvor erst für das Jahr 2021 gesetzt. Vielleicht ist das ursprüngliche Ziel hier aber realistischer, denn noch ist der Vorsprung von Samsung groß und Huawei schaffte es in den den beiden zurückliegenden vierten Quartalen nicht einmal, den zweiten Platz zu behaupten.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Apple muss sich bei einem Rückgang von 30,2 Prozent mit dem dritten Platz begnügen. Der Verkauf brach von 52,2 Millionen Geräten auf 36,4 Millionen ein. Der Marktanteil ging von 15,7 Prozent auf 11,7 Prozent zurück. In Apples starkem vierten Quartal lag der Marktanteil bei 18,2 Prozent und fast hätte es der US-amerikanische Hersteller geschafft, in dem Quartal Marktführer zu werden.

Verkaufte Smartphones im 1. Quartal 2019Marktanteil im 1. Quartal 2019Verkaufte Smartphones im 1. Quartal 2018Marktanteil im 1. Quartal 2018Wachstum von Quartal zu Quartal
Samsung71,9 Millionen23,1 Prozent78,2 Millionen23,5 Prozent-8,1 Prozent
Huawei59,1 Millionen19,0 Prozent39,3 Millionen11,8 Prozent50,3 Prozent
Apple36,4 Millionen11,7 Prozent52,2 Millionen15,7 Prozent-30,2 Prozent
Xiaomi25,0 Millionen8,0 Prozent27,8 Millionen8,4 Prozent-10,2 Prozent
Vivo23,2 Millionen7,5 Prozent18,7 Millionen5,6 Prozent24,0 Prozent
Oppo23,1 Millionen7,4 Prozent24,6 Millionen7,4 Prozent-6,0 Prozent
Sonstige72,1 Millionen23,2 Prozent91,9 Millionen27,6 Prozent-21,5 Prozent
Gesamt310,8 Millionen100 Prozent322,7 Millionen100 Prozent-6,6 Prozent
Weltweite Smartphone-Auslieferungen Q1 2019 (Quelle: IDC)

Den vierten Platz nimmt der chinesische Hersteller Xiaomi ein, der ebenfalls einen Rückgang bei den Verkaufszahlen verzeichnet. Die Zahl der Verkäuft ging von 27,8 Millionen auf 25 Millionen zurück. Der Marktanteil verringerte sich von 8,4 Prozent auf 8 Prozent.

Deutlich zulegen konnte der chinesische Hersteller Vivo, der mit 23,2 Millionen verkauften Geräten einen Marktanteil von 7,5 Prozent erreichte und damit auf Platz 5 liegt. Dicht dahinter folgt der chinesische Hersteller Oppo mit 23,1 Millionen verkauften Smartphones bei einem Marktanteil von 7,4 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch interessant:



ptepic 05. Mai 2019

MUAHAHAHA der ist gut :-D Sowas habe ich mir auch als erstes gedacht. LG, Sony, OnePlus...

TRJS 03. Mai 2019

Zwecks deinem Verständnis: Viel sind die 30 Android-Geräte, die du den eigenen Angaben...

DooMMasteR 02. Mai 2019

Hmm keine Ahnung, aber mein Mi 8 gabs für 344¤ 6/128GB das ist schon in der sehr...

TrollNo1 02. Mai 2019

Stimmt, ich kriege immer nen Fingerkrampf, wenn ich ein iPhone in den Fingern habe. Damit...

sttn 02. Mai 2019

... und muss feststellen das es mir lieber ist als das andere, deutlich teuere. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /