Abo
  • Services:

Smartphone und Tablet: iPhone 5 und iPad Mini im September?

Voraussichtlich im September 2012 will Apple ein neues iPhone-Modell und ein kleineres iPad auf den Markt bringen. Auch ein neuer iPod touch sowie ein verbessertes iPad mit 9,7-Zoll-Display werden dieses Jahr noch erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Smartphone und Tablet: iPhone 5 und iPad Mini im September?
(Bild: Justin Sullivan/AFP/Getty Images)

Bereits in zwei Monaten könnten Apples iPhone 5 und auch das iPad Mini auf den Markt kommen. Diese Termine nennen die Newsseiten Appleinsider.com und BGR.com mit Verweis auf den Analysten Ming-Chi Kuo vom taiwanischen Unternehmen KGI Securities. Die Markteinführung des iPhone 5 erwartet Kuo für Anfang September 2012 an. Für Mitte September 2012 wird dann das iPad Mini erwartet.

Neuer iPod touch erwartet

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Ende August oder Anfang September 2012 wird Apple demnach einen neuen iPod touch sowie einen neuen iPod nano vorstellen. Details zu den mobilen Musikplayern gibt es bisher nicht. Für Ende September 2012 erwartet Kuo die Markteinführung eines neuen iPad, das dann als Ergänzung zum iPad Mini angeboten wird.

Laut einem früheren unbestätigten Bericht soll das neue iPhone mit einem In-Cell-Touchscreen ausgerüstet werden, dessen Hersteller Sony ist. In-Cell-Touchscreens ermöglichen leichtere Geräte, weil die Touch-Funktion bereits in das LCD integriert ist.

Apple plant iPad Mini mit 7,85-Zoll-Touchscreen

Auch zum iPad Mini gibt es bisher nur unbestätigte Vorabberichte, wonach das kleine iPad einen 7,85 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln haben wird. Damit hätte Apple in Kürze einen Konkurrenten zu Amazons Kindle Fire und zum neuen Nexus 7 von Google. Bisher gibt es das iPad nur mit 9,7-Zoll-Display.

Während Amazon und Google ihre Android-Tablets mit 7-Zoll-Touchscreen bereits zu Preisen von 200 US-Dollar anbieten, wird erwartet, dass Apples iPad Mini teurer wird und erst ab einem Preis von 250 US-Dollar zu haben sein wird. Welche Speicherausstattung der Käufer dann bekommt, ist unklar. Das Nexus 7 von Google kostet in der 8-GByte-Version 200 US-Dollar und 250 US-Dollar fallen für das 16-GByte-Modell an, das derzeit nicht lieferbar ist.

Basis-iPad wird überarbeitet

Neben dem iPad Mini soll es in diesem Jahr auch ein neues iPad mit 9,7-Zoll-Touchscreen geben. Das neue Modell soll intern neu gestaltet werden, um Hitzeproblemen entgegenzuwirken. Denn das aktuelle iPad 3 wird bereits deutlich wärmer als ein iPad 2. Daher erhält das künftige iPad nach aktuellen Gerüchten eine neue Hintergrundbeleuchtung.

KGI-Securities-Analyst Kuo erwartet im September 2012 den Start eines kleinen Macbook Pro mit Retina-Display.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

ralf.wenzel 26. Jul 2012

Da liegt ein Missverständnis vor. Bei den Leuten, die von der Haptik begeistert sind, ist...

AndyMt 26. Jul 2012

Ja gut - wenn es so geht, dann natürlich gerne :-). Mal schauen, so lange sie überall...

hubie 25. Jul 2012

boah ... was fürn Haufen

AndyMt 25. Jul 2012

Das würde das vereinfachte Kompatibilitätsmodell bei der App-Programmierung...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /