• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone-uMCP: Samsung kombiniert 12 GByte LPDDR4X- mit UFS-Speicher

Erstmals gibt es 12 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher zusammen mit Universal Flash Storage (UFS) in einem Chipgehäuse. Samsung will Mittelklasse-Smartphones mit der modernen 1Y-nm-Technik ausstatten.

Artikel veröffentlicht am ,
uMCP mit 12 GByte LPDDR4X-4266
uMCP mit 12 GByte LPDDR4X-4266 (Bild: Samsung)

Samsung hat uMCPs mit 12 GByte LPDDR4X-Speicher angekündigt: Das steht für UFS-basierte Multi-Chip-Packages und bedeutet, dass Arbeitsspeicher und Flash-Speicher übereinander in einem Chip-Gehäuse gestapelt werden. Das spart Fläche, weshalb die Platine eines Smartphones kompakter ausfällt, womit beispielsweise Platz wird für ein 5G-Modem oder für einen größeren Akku.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. OMIRA GmbH, Ravensburg

Bisher gibt es nur uMCPs mit 8 GByte LPDDR4X von Micron, jedoch keine mit 12 GByte. Samsung verwendet vier 24-GBit/s-Chips um auf 12 GByte zu kommen, die Dies werden im 1Y-nm-Verfahren gefertigt. Alle Speicherproduzenten geben den Node nur grob an - so kann 1X für 18 nm, 1Y für 15 nm und 1Z für 12 nm stehen. Zumindest ist 1Z der letzte Schritt, bevor von Immersionslithografie auf EUV-Belichtung mit extrem ultra-violetter Strahlung gewechselt wird.

Der Speicher läuft mit typischer LPDDR4X-4266-Geschwindigkeit, was derzeit das Limit darstellt und von vielen Systems-on-a-Chip der (gehobenen) Mittelklasse unterstützt wird. Denkbar wäre unter anderem die Verwendung der uMCPs von Samsung mit einem Snapdragon der 700-Series oder einem Snapdragon der 600-Series, beide integrieren 5G-Modems und sollen in den nächsten Monaten erscheinen. Samsung selbst bietet mit dem Exynos 980 ein ähnliches SoC-Modell mit LPDDR4X- und 5G-Unterstützung an.

Mittelfristig wird die Industrie von LPDDR4X- auf LPDDR5-Speicher wechseln, dieser ist schneller und sparsamer. Samsung produziert bereits LPDDR5-5500, der gerade erst vorgestellte Exynos 990 wird diesen Arbeitsspeicher nutzen. Das System-on-a-Chip dürfte für das sehr wahrscheinlich 2020 erscheinende Galaxy S11 verwendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

    •  /