Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone: Telekom verkauft Blackberry Q10 für 550 Euro

In diesen Tagen kommt das Blackberry Q10 auf den deutschen Markt. Beim Netzbetreiber O2 ist das Smartphone bereits zum Preis von 650 Euro verfügbar, deutlich günstiger ist es bei der Deutschen Telekom. Dort kann es derzeit für 550 Euro vorbestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry Q10
Blackberry Q10 (Bild: Blackberry)

Vodafone und O2 geben an, das Blackberry Q10 bereits im Verkauf zu haben. Damit sind es die ersten beiden deutschen Mobilfunknetzbetreiber, die das neue Blackberry-10-Smartphone vorrätig haben. Vodafone hat die Verfügbarkeit für alle Shops bekanntgegeben. In Vodafones Onlineshop kann es aber noch nicht bestellt werden. Anders sieht es im Onlineshop von O2 aus, wo das Blackberry Q10 zum Preis von 650 Euro ohne Vertrag zu haben ist.

  • Das Blackberry Q10 kann jetzt auch in Deutschland bestellt werden. (Bild: Blackberry)
  • Das Smartphone läuft mit Blackberrys neuem Betriebssystem Blackberry 10 und hat eine Hardwaretastatur. (Bild: Blackberry)
  • Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Blackberry)
  • Das Smartphone ist 10,35 mm dick...
  • ...und wiegt 139 g. (Bild: Blackberry)
  • Der Touchscreen ist 3,1 Zoll groß und hat eine Auflösung von 720 x 720 Pixeln. (Bild: Blackberry)
Das Smartphone läuft mit Blackberrys neuem Betriebssystem Blackberry 10 und hat eine Hardwaretastatur. (Bild: Blackberry)
Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Die Deutsche Telekom hat das Blackberry Q10 nach Angaben des eigenen Onlineshops noch nicht vorrätig, aber es kann dort bereits bestellt werden. Ohne Vertrag ist es dort für 550 Euro zu haben. Damit unterbietet die Telekom die Preise anderer Anbieter. Im Onlinehandel beginnen die Preise je nach Farbausführung bei 580 bis 600 Euro. Die E-Plus-Tochter Base bietet das Blackberry Q10 als einziger der vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber bislang nicht an.

Vor dreieinhalb Monaten hatte Blackberry das Blackberry Q10 zusammen mit dem Touchscreen-Modell Z10 vorgestellt. Im Unterschied zum Blackberry Z10 hat das Q10 eine Hardwaretastatur im QWERTZ-Layout. Der Touchscreen ist aufgrund der Tastatur mit 3,1 Zoll und einer Auflösung von 720 x 720 Pixeln kleiner als das 4,2 Zoll große Display des Blackberry Z10.

Im Inneren des Blackberry Q10 steckt ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Die Größe des eingebauten Flashspeichers beträgt 16 GByte, der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 64 GByte ist eingebaut. Auf der Rückseite gibt es eine Kamera mit 8 Megapixeln, auf der Vorderseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera.

Das LTE-Smartphone unterstützt auch UMTS, GSM und bietet Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 sowie einen NFC-Chip. Das Smartphone ist 119,6 x 66,8 x 10,35 mm groß und wiegt 139 Gramm.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€

helex 16. Mai 2013

Schön zu hören. :-) Ich bin Dir übrigens schon einen Schritt voraus. Hier gibt's schon...

helex 14. Mai 2013

Dann doch lieber bei Amazon kaufen so bald wieder verfügbar. ;-)

raph84 14. Mai 2013

Ich befürchte das die Preise daher, ähnlich wie bei den Lumias noch oder wieder steigen...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /