Abo
  • Services:
Anzeige
Die Tastatur des neuen Blackberry-Smartphones
Die Tastatur des neuen Blackberry-Smartphones (Bild: Screenshot Golem.de)

Smartphone: TCL will neues Blackberry mit Tastatur bringen

Die Tastatur des neuen Blackberry-Smartphones
Die Tastatur des neuen Blackberry-Smartphones (Bild: Screenshot Golem.de)

Für den Auftragshersteller von Blackberry-Smartphones, TCL, ist die Zeit der Tastatur-Smartphones nicht vorbei: Kurz vor dem offiziellen Start der CES hat der Hersteller einen vielsagenden Videoclip auf Twitter geteilt. Die offizielle Vorstellung erfolgt jedoch nicht auf der Messe.

Der chinesische Hersteller TCL will offenbar im Rahmen der Consumer Electronic Show (CES) 2017 ein neues Blackberry-Smartphone mit Tastatur vorstellen. Der Chef der US-Sparte, Steve Cistulli, hat auf Twitter ein kurzes Video geteilt, in dem eine Blackberry-typische Tastatur eines Smartphones zu sehen ist. Als Hashtags verwendet Cistulli "BlackBerryMobile" und "CES2017".

Anzeige

Entsprechend ist mit einer Veröffentlichung zur diesjährigen CES zu rechnen. Daraus wurde allerdings nichts, der Hersteller zeigte einigen ausgewählten US-Medien lediglich einen frühen Prototyp. Es ist nicht einmal ein Produktname oder ein Zeitplan für die Markteinführung bekannt. Android Central zufolge soll das Gerät den Codenamen "Mercury" tragen und eine ungewöhnliche Display-Auflösung von 1.620 x 1.080 Pixeln haben. Auch werden ein Snapdragon-Chip, 3 GByte RAM und 32 GByte Flash-Speicher vermutet.

TCL baut in Zukunft exklusiv Blackberry-Smartphones

TCL und Blackberry haben im Dezember 2016 eine langfristige Lizenzvereinbarung geschlossen. Blackberry gibt demnach die Hardwareproduktion auf und lagert diese komplett an TCL aus; der chinesische Hersteller ist der einzige weltweit, der Produkte mit Blackberry-Namen produzieren darf. Auch die Smartphone-Software sowie die Sicherheitssuite wird TCL zur Verfügung gestellt.

Blackberry wird nach Angaben des Unternehmens weiterhin die Sicherheits- und Softwarelösungen selbst entwickeln und kontrollieren sowie Software-Updates zur Verfügung stellen. Die Fertigung der Smartphones, deren Verkauf sowie der Kundenservice hingegen werden komplett von TCL übernommen.

TCL hat bereits die beiden Blackberry-Smartphones DTEK50 und DTEK60 gebaut. Seit längerem vertreibt der Hersteller bereits Android-Smartphones unter dem Namen Alcatel.

Nachtrag vom 5. Januar 2017, 10:28 Uhr

Verschiedenen US-Medien wie etwa The Verge oder PCMag hat TCL auf der diesjährigen CES einen frühen Prototyp eines nächsten Blackberry-Smartphones gezeigt. Mit der frühen Ankündigung auf Twitter war eigentlich eine vollständige Produktvorstellung erwartet worden, die erfolgte jedoch nicht. Etliche technische Daten zum Gerät sind weiterhin nicht bekannt. TCL machte nicht einmal Angaben zum Gerätenamen, verriet keinen Termin für eine Markteinführung und auch keinen Preis. Wir haben den Artikel an einigen Textstellen an die neue Entwicklung angepasst.


eye home zur Startseite
maxmoon 06. Jan 2017

Mir ist es immer noch ein Rätsel warum es Menschen gibt die auf einem Handy irgendwohin...

pre3 06. Jan 2017

Die ersten hands on's sehen sehr vielversprechend aus:-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Emsland-Stärke GmbH, Emlichheim
  2. via Harvey Nash GmbH, Berlin
  3. Nash Direct GmbH, Harvey Nash Group, Stuttgart
  4. Vodafone, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Wasserstoff

    bombinho | 17:31

  2. Re: Wie wird der Erfolg sein?

    Kakiss | 17:14

  3. Re: ich war SAP In-House Experte HRM

    Lemo | 17:11

  4. Re: SAP-Experten werden zwar besser bezahlt...

    Lemo | 17:10

  5. Re: Erik Range hat meiner Ansicht nach Recht

    Lemo | 17:08


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel