• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone, Tablet und Smartwatch: Simquadrat startet Multi-eSIM auf Prepaid-Basis

Die Multi-eSIM verteilt das mobile Datenvolumen eines Prepaid-Tarifs auf mehrere Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Simquadrats Multi-eSIM eignet sich für Smartwatches.
Simquadrats Multi-eSIM eignet sich für Smartwatches. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Sipgate-Marke Simquadrat bietet Multi-eSIM für die bestehenden Prepaid-Angebote an. Dabei wird das gebuchte Datenvolumen des Tarifs auf alle SIM-Karten verteilt. Die Multi-eSIM können ausschließlich für die mobile Datennutzung verwendet werden, das Telefonieren oder Versenden von SMS mit einer der Multi-eSIM ist nicht möglich. Pro Monat kostet jede einzelne Multi-eSIM zusätzlich zu den Tarifkosten 4,95 Euro. Jeder Datentarif kann auf bis zu zwölf Multi-eSIM verteilt werden.

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München, Berlin

Simquadrat hat bei zwei Prepaid-Datentarifen das enthaltene Datenvolumen aufgestockt, die jeweiligen Monatspreise bleiben gleich. Simquadrat rechnet monatlich ab und nicht im 28-Tage-Abstand, wie es mittlerweile bei vielen anderen Prepaid-Angeboten der Fall ist. Wer also einen Simquadrat-Tarif das komplette Jahr nutzen möchte, zahlt dafür zwölf Mal im Monat, während ein Tarif mit 28-tägiger Abrechnung für das gesamte Jahr 13-mal gebucht werden müsste.

Der kleinste Simquadrat-Prepaid-Tarif nennt sich schlicht 1 GB und umfasst für 4,95 im Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte bei einer Downloadgeschwindigkeit von maximal 50 MBit/s. Nach Verbrauch des Datenvolumens werden alle Simquadrat-Datentarife auf eine Geschwindigkeit von 64 KBit/s gedrosselt; mobile Internetnutzung ist damit in der Praxis kaum mehr nutzbar. Simquadrat verwendet das Mobilfunknetz von Telefónica.

Zwei Prepaid-Datentarife von Simquadrat mit mehr Datenvolumen

Beim nächsthöheren Tarif gibt es für 9,95 Euro monatlich 4 GByte ungedrosseltes Datenvolumen. In diesem Tarif wurde das Datenvolumen von 2,5 GByte auf 4 GByte aufgestockt. Auch der größte Tarif wurde aufgestockt: Statt bisher 5 GByte gibt es künftig 6 GByte im Monat - dafür fallen Kosten von 14,95 Euro an. Die neuen Konditionen sollen automatisch für Bestandskunden gelten.

Bei Bedarf können die Simquadrat-Datentarife mit drei verschiedenen Sprach-Flatrate-Optionen kombiniert werden. Die DE-Flat für 4,95 Euro im Monat umfasst Anrufe in alle deutschen Netze. Die EU-Flat basiert auf der DE-Flat und kostet monatlich 9,95 Euro. Zusätzlich gibt es eine Telefonie-Flatrate in 27 EU-Länder. Für monatlich 19,95 Euro gibt es die EU+-Flat, die basierend auf der EU-Flat eine Telefonflatrate für acht weitere EU-Länder bereitstellt.

Eine SMS-Flatrate gibt es von Simquadrat nicht, der SMS-Versand wird immer einzeln abgerechnet. Der Versand einer Kurzmitteilung in alle deutschen Netze kostet 7 Cent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gurli1 08. Okt 2020 / Themenstart

Sehe ich auch so. Was bringt eine MultiSIM für 5 Euro im Monat wenn es kein zusätzliches...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
    •  /