Abo
  • Services:

Smartphone-Steuerung: Hue-Leuchtschlangen von Philips

Philips baut sein Sortiment von App-gesteuerten LED-Leuchten aus. Nun gibt es mit Lightstrips eine Leuchtschlange, deren Farbe und Helligkeit mit einem Fingerwisch angepasst werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Lightstrips
Lightstrips (Bild: Philips)

Philips hat zwei neue Hue-Produkte vorgestellt. Diese LED-Leuchten können mit iPhones und Android-Geräten in ihrer Helligkeit und Farbe gesteuert werden oder gar auf Ereignisse im Internet hin ihren Zustand ändern. Neben einer bauchigen Lampe namens Livingcolors Bloom, deren Bezeichnung wohl an eine Blüte erinnern soll, hat Philips mit den Lightstrips eine Leuchtschlange vorgestellt, die 2 Meter lang ist. Auch hier sind zahlreiche RGB-LEDs eingearbeitet, die insgesamt 16 Millionen unterschiedliche Farben darstellen können.

  • Lightstrip (Bild: Philips)
  • Hue-Produkte (Bild: Philips)
  • Lightstrip und Living Colors im Wohnzimmer (Bild: Philips)
  • Lightstrip und Living Colors im Wohnzimmer (Bild: Philips)
  • Philips Bloom (Bild: Philips)
Philips Bloom (Bild: Philips)
Stellenmarkt
  1. Klinikum Landkreis Tuttlingen, Tuttlingen
  2. Bühler Alzenau GmbH, Leipzig

Anstelle einer Fernbedienung wird ein iOS- oder Android-Gerät verwendet, das per WLAN arbeitet und die Lichtsteuerung übernimmt. Zur Kommunikation mit den Lampen wird auf den Standard für Heimautomationsnetzwerke Zigbee Light Link gesetzt.

Die Livingcolors Bloom kosten pro Stück rund 80 US-Dollar. Die Leuchtschlangen, die hinter Möbel gelegt oder in Mauernischen installiert werden können, sind mit einem Klebeband ausgerüstet. Der Preis der Lightstrips liegt bei 90 US-Dollar.

Die Netzwerklösung zum Einstecken in den Heimrouter liefert Philips beim 200 Euro teuren Starterpaket mit, dem auch drei Lampen mit E27-Sockel beiliegen.

Die Hue-Lampen von Philips können nicht nur manuell über die Apps, sondern auch über Internetdienste angesteuert werden. Möglich macht das eine Kooperation mit dem Automatisierungsdienst IFTTT (If This Then That). Dabei gibt der Anwender einfache Regeln ein, die dann zum Beispiel beim E-Mail-Empfang eines bestimmten Absenders das Licht einer Lampe einschalten. Das klappt zum Beispiel auch mit Wettervorhersagen, Sportergebnissen, neuen Facebook-Aktivitäten, Tweets, einer bestimmten Uhrzeit oder wenn der Belkin-Bewegungsmelder Wemo aktiviert wurde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 33,49€
  3. 31,99€

-bongo- 07. Aug 2013

na weil eben teuerer wäre! Bedenke, daß JEDER der LED-Lampen oder jede Schlange einen...

Esquilax 07. Aug 2013

Das habe ich inzwischen auch gesehen. Danke. Anscheinend gibt es bei bei den Hue-Lampen...

matkuni 07. Aug 2013

Die funken über ZigBee.


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /