Abo
  • Services:
Anzeige
Lightstrips
Lightstrips (Bild: Philips)

Smartphone-Steuerung Hue-Leuchtschlangen von Philips

Philips baut sein Sortiment von App-gesteuerten LED-Leuchten aus. Nun gibt es mit Lightstrips eine Leuchtschlange, deren Farbe und Helligkeit mit einem Fingerwisch angepasst werden kann.

Anzeige

Philips hat zwei neue Hue-Produkte vorgestellt. Diese LED-Leuchten können mit iPhones und Android-Geräten in ihrer Helligkeit und Farbe gesteuert werden oder gar auf Ereignisse im Internet hin ihren Zustand ändern. Neben einer bauchigen Lampe namens Livingcolors Bloom, deren Bezeichnung wohl an eine Blüte erinnern soll, hat Philips mit den Lightstrips eine Leuchtschlange vorgestellt, die 2 Meter lang ist. Auch hier sind zahlreiche RGB-LEDs eingearbeitet, die insgesamt 16 Millionen unterschiedliche Farben darstellen können.

  • Lightstrip (Bild: Philips)
  • Hue-Produkte (Bild: Philips)
  • Lightstrip und Living Colors im Wohnzimmer (Bild: Philips)
  • Lightstrip und Living Colors im Wohnzimmer (Bild: Philips)
  • Philips Bloom (Bild: Philips)
Philips Bloom (Bild: Philips)

Anstelle einer Fernbedienung wird ein iOS- oder Android-Gerät verwendet, das per WLAN arbeitet und die Lichtsteuerung übernimmt. Zur Kommunikation mit den Lampen wird auf den Standard für Heimautomationsnetzwerke Zigbee Light Link gesetzt.

Die Livingcolors Bloom kosten pro Stück rund 80 US-Dollar. Die Leuchtschlangen, die hinter Möbel gelegt oder in Mauernischen installiert werden können, sind mit einem Klebeband ausgerüstet. Der Preis der Lightstrips liegt bei 90 US-Dollar.

Die Netzwerklösung zum Einstecken in den Heimrouter liefert Philips beim 200 Euro teuren Starterpaket mit, dem auch drei Lampen mit E27-Sockel beiliegen.

Die Hue-Lampen von Philips können nicht nur manuell über die Apps, sondern auch über Internetdienste angesteuert werden. Möglich macht das eine Kooperation mit dem Automatisierungsdienst IFTTT (If This Then That). Dabei gibt der Anwender einfache Regeln ein, die dann zum Beispiel beim E-Mail-Empfang eines bestimmten Absenders das Licht einer Lampe einschalten. Das klappt zum Beispiel auch mit Wettervorhersagen, Sportergebnissen, neuen Facebook-Aktivitäten, Tweets, einer bestimmten Uhrzeit oder wenn der Belkin-Bewegungsmelder Wemo aktiviert wurde.


eye home zur Startseite
-bongo- 07. Aug 2013

na weil eben teuerer wäre! Bedenke, daß JEDER der LED-Lampen oder jede Schlange einen...

Esquilax 07. Aug 2013

Das habe ich inzwischen auch gesehen. Danke. Anscheinend gibt es bei bei den Hue-Lampen...

matkuni 07. Aug 2013

Die funken über ZigBee.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Köln
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 559,00€
  2. 359,00€

Folgen Sie uns
       


  1. BiCS3

    Toshibas 512-GBit-Flash-Chips werden in Mustern ausgeliefert

  2. Europäischer Haftbefehl

    Britische Polizei nimmt mutmaßlichen Telekom-Hacker fest

  3. Bodyhacking

    Ich, einfach unverbesserlich

  4. Akkufertigung

    Tesla plant weitere drei Gigafactories

  5. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  6. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  7. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  8. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  9. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  10. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Prinzeumel | 10:27

  2. Re: Karneval

    Der Spatz | 10:26

  3. Re: Apple Park vs. BER

    DebugErr | 10:26

  4. Re: Mal sehen wann der Zenit erreicht ist

    trust | 10:26

  5. Wann liefern wir Böhmermann dem Erdogan aus?

    User_x | 10:26


  1. 10:29

  2. 09:47

  3. 09:44

  4. 07:11

  5. 18:05

  6. 16:33

  7. 16:23

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel