Abo
  • Services:

Smartphone-Speicher: Samsung präsentiert 1 TByte großen eUFS

Im Galaxy Note 9 kommt ein 512 GByte großer Embedded-UFS-2.1-Speicher zum Einsatz. Künftig sind bei Samsung auch 1 TByte möglich: Der neue Speicherchip soll in der nächsten Generation in Samsung-Mobilgeräten verbaut werden - denkbar ist dabei auch das kommende Galaxy S10.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue 1-TByte-Speicher von Samsung
Der neue 1-TByte-Speicher von Samsung (Bild: Samsung)

Samsung hat einen neuen 1-TByte-Speicherchip vorgestellt. Der Embedded-UFS-2.1-Chip ist dem südkoreanischen Hersteller zufolge bereits in die Massenfertigung gegangen. Damit verdoppelt Samsung den Speicherplatz seines bisher größten UFS-2.1-Speichers.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Stuttgart

Dieser hat 512 GByte und steckt beispielsweise im Galaxy Note 9. Der neue Speicherbaustein besteht aus 16 Schichten 512-GBit-V-NAND-Speicher - so erreicht Samsung 1 TByte.

Der neue 1 TByte große Speicher soll die Schreib- und Lesegeschwindigkeiten des Vorgängers noch einmal überbieten. Als Sequential Read Speed gibt Samsung beim neuen Speicher 1.000 MByte pro Sekunde an, als Sequential Write Speed 260 MByte pro Sekunde. Der 512-GByte-Speicher hat 860 MByte beziehungsweise 255 MByte pro Sekunde.

Das Smartphone mit dem Notebook-Speicher

Samsung zufolge soll die Speichergröße von 1 TByte beim Nutzer zu einem mehr an ein Notebook erinnerndes Anwendungsverhalten führen. Mit dieser Speichergröße dürften die meisten Nutzer keinen Bedarf mehr für eine zusätzliche Speicherkarte haben. Möglicherweise hat der Hersteller dabei auch seine mobile Desktop-Lösung DeX im Blick, die das Smartphone um eine PC-Oberfläche erweitert.

Samsung spricht in seiner Pressemitteilung davon, dass der neue Speicher in den Mobilgeräten der nächsten Generation verwendet werden soll. Denkbar ist, dass der Chip bereits im kommenden Galaxy S10 verwendet wird, das Ende Februar 2019 vorgestellt werden soll. Möglich ist, dass es zumindest eine Version des Smartphones mit dem 1-TByte-Speicher geben wird. Bestätigt hat Samsung dies aber weder direkt noch indirekt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

FreiGeistler 31. Jan 2019 / Themenstart

8k 120Hz mit dem Smartphone... Ach geh, kauf' dir Professionelles Gerät. 8k mit...

treysis 30. Jan 2019 / Themenstart

Nö, ich weiß schon ziemlich genau, was ich brauche. So 30-40 GB Musik hätte ich schon...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /