Smartphone-SoC: Der Snapdragon 835 wird in Samsungs 10LPE-Prozess gefertigt

Erneut lässt Qualcomm einen Chip bei Samsung herstellen. Der Snapdragon 835 nutzt das 10LPE-Verfahren und sei damit das erste SoC, das in Serie mit 10 nm produziert werde.

Artikel veröffentlicht am ,
Qualcomm kündigt den Snapdragon 835 mit Samsungs 10LPE an.
Qualcomm kündigt den Snapdragon 835 mit Samsungs 10LPE an. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Es ist offiziell: Wie erwartet hat Qualcomms neuer Smartphone-Chip den Namen Snapdragon 835, gefertigt wird er in Samsungs 10LPE-Prozess. Das Herstellungsverfahren wurde im Februar 2015 angekündigt, die Serienfertigung läuft den Südkoreanern zufolge schon seit einigen Wochen. Der Snapdragon 835 ist Samsung zufolge das erste System-on-a-Chip, das in einem 10-nm-FinFET-Verfahren in hoher Stückzahl produziert wird.

  • Qualcomms Keith Kressin, Senior VP für Snapdragon Roadmaps & Technoloy, zeigt den SD835. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Samsungs Ben Suh, Senior VP für Foundry Marketing, sprach über die Vorteile von 10LPE. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Qualcomm und Samsung kooperieren erneut. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Qualcomms Keith Kressin, Senior VP für Snapdragon Roadmaps & Technoloy, zeigt den SD835. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Werks-IT
    DAIKIN Manufacturing Germany GmbH, Güglingen
  2. Development Worker (m/f/d) for Digital Transformation
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Nairobi (Kenia)
Detailsuche


Auf dem Snapdragon Tech Summit in New York City sprach Qualcomm zwar ausführlich über den Snapdragon 835, die Informationen unterliegen aber noch einer Sperrfrist. Der Chip unterstützt Quick Charge 4, im ersten Halbjahr 2017 sollen erste Smartphones mit dem Snapdragon 835 im Handel erhältlich sein. Schon der Snapdragon 820 wurde bei Samsung gefertigt, allerdings im 14LPP-Verfahren (14 nm FinFET Low Power Plus).

10LPE macht SoCs flotter und effizienter

Samsungs Ben Suh, Senior VP für Foundry Marketing, fasste zusammen, wo die Verbesserungen von 10LPE (10 nm FinFET Low Power Early) liegen: Die Chipfläche soll um 30 Prozent geringer ausfallen und entweder die Geschwindigkeit um 27 Prozent steigen oder die Leistungsaufnahme um 40 Prozent sinken. Fragen zur Die-Size, Package-Maßen oder Transistordichte wollten Qualcomm und Samsung wie üblich nicht beantworten.

Weitere 10-nm-Verfahren von Samsung sind das kommende 10LPP (Low Power Plus) und das günstigere 10LPU. Der taiwanische Auftragsfertiger TSMC hat ebenfalls einen 10-nm-Prozess im Angebot, er wird unter anderem von Mediatek für den Helio X30 genannten Smartphone-Chip verwendet. Intel wiederum plant gleich drei Fertigungstechniken: 10FF, 10FF+ und 10FF++.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open-Source-Sprachassistent Mycroft
Basteln mit Thorsten statt Alexa

Das US-Unternehmen Mycroft AI arbeitet an einem Open-Source-Sprachassistenten. Die Alexa-Alternative ist etwas für lange Winterabende.
Ein Praxistest von Thorsten Müller

Open-Source-Sprachassistent Mycroft: Basteln mit Thorsten statt Alexa
Artikel
  1. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  2. Diem: Metas Kryptowährung steht vor dem Aus
    Diem
    Metas Kryptowährung steht vor dem Aus

    Diem alias Libra könnte an der US-Zentralbank scheitern: Metas Kryptowährungsprojekt soll offenbar beendet und zu Geld gemacht werden.

  3. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • MS 365 Family 54,99€ [Werbung]
    •  /