• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Samsung will faltbare Displays an Konkurrenz liefern

Bislang hat Samsung seine faltbaren Displays nur für eigene Geräte verwendet - ab sofort sollen auch andere Hersteller beliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy Fold 2 mit faltbarem Display
Samsungs Galaxy Fold 2 mit faltbarem Display (Bild: Samsung)

Samsung will offenbar chinesische Smartphone-Hersteller mit seinen faltbaren Smartphone-Displays beliefern. Das berichtet das südkoreanische Medium ETNews unter Berufung auf Informationen aus Industriekreisen.

Stellenmarkt
  1. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Dies wäre ein Wechsel in der bisherigen Strategie, was die eigene Produktion an faltbaren Displays betrifft. Bislang hat Samsung die Bildschirme ausschließlich für seine eigenen Modelle der Fold- und Flip-Reihe verwendet und nicht an andere Unternehmen geliefert.

Wie ETNews schreibt, haben Käufer keine große Auswahl an Optionen, wie die Bildschirme sich falten lassen. Demnach sollen sich die Displays beide nach innen und entweder in horizontaler oder vertikaler Ausrichtung einklappen lassen - wie sie es bei Samsungs eigenen Modellen auch machen.

Auslieferung im dritten Quartal

Insgesamt will Samsung eine Million Displays an andere Unternehmen liefern. Die Massenproduktion und anschließende Auslieferung soll im dritten Quartal 2021 starten. Damit würde Samsung sein erfolgreiches Display-Geschäft auch auf den faltbaren Bereich ausweiten.

Samsung liefert bereits seit Jahren Standard-Panels an verschiedene Hersteller, etwa Apple, Oneplus oder auch Google. Im Bereich der faltbaren Displays ist Samsung einer der wenigen Hersteller, die diese Panels in großen Mengen herstellen können.

Galaxy Z Fold2 5G

Der chinesische Display-Hersteller BOE stellt ebenfalls faltbare Displays her, unter anderem soll Motorola deren Panels verwenden. 2018 wurde Samsungs Technologie in einem Fall von Industriespionage an mehrere Konkurrenten weitergeleitet, unter anderem sollen auch chinesische Hersteller Zugriff auf die Betriebsgeheimnisse erhalten haben.

Neben Samsung stellen aktuell Huawei und Motorola im größeren Stil Smartphones mit faltbaren Displays her. Von Xiaomi gibt es Ideen für ein Gerät mit einem mehrfach faltbaren Bildschirm, eine Veröffentlichung ist aktuell noch nicht absehbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

John2k 28. Jan 2021 / Themenstart

Auf einem Iphone könnte man damit die Nutzerfahrung mit z.B. Garageband oder...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /