• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Samsung präsentiert 50-Megapixel-Sensor mit schnellem Fokus

Samsungs neuer Isocell GN1 hat 100 Millionen Fotodioden, die schneller als bisher die Schärfe bestimmen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Isocell GN1 von Samsung
Der Isocell GN1 von Samsung (Bild: Samsung)

Mit dem Isocell GN1 hat Samsung einen neuen Kamerasensor für Smartphones vorgestellt. Der Sensor hat 50 Megapixel und soll besonders schnell scharfstellen können. Dafür sollen 100 Millionen Phasenvergleichsdioden sorgen.

Stellenmarkt
  1. Madsack PersonalManagement GmbH, Hannover
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe

Pro Sensor hat Samsung zwei Dioden platziert, die Licht aus verschiedenen Winkeln erkennen und den Fokus durch einen Phasenvergleich bestimmen können. Durch die Verdoppelung der Dioden pro Sensorpixel erreicht Samsung eine hohe Anzahl an Phasenvergleichsdioden bei geringerer Pixelanzahl. Der Hersteller nennt diese Technologie "Dual Pixel".

Mit 50 Megapixeln ist der Isocell GN1 aber immer noch ein sehr hochauflösender Sensor. Jedes Pixel ist 1,2 µm groß. Dank Pixel Binning werden standardmäßig vier Pixel zu einem zusammengefasst, was die Lichtempfindlichkeit der Bilder verbessert. Fotos haben dann eine Auflösung von 12,5 Megapixeln, erfahrungsgemäß lassen sich derartige Bildsensoren aber immer auch mit Vollauflösung verwenden.

Algorithmus simuliert höhere Auflösung

Samsung zufolge soll der Isocell GN1 über einen Software-Algorithmus verfügen, der zusätzlich zu den Bildinformationen der Sensorpixel die Lichtinformationen der Phasenvergleichsdioden verwendet. Das soll die Auflösung der Bilder soweit verbessern, dass sie an 100-Megapixel-Bilder herankommen.

Neben der Dual-Pixel-Technologie und dem Pixel Binning unterstützt der Isocell GN1 Echtzeit-HDR, Smart-ISO und elektronische Bildstabilisierung (EIS). Videos lassen sich mit dem Sensor in maximal 8K-Auflösung aufnehmen mit einer Bildrate von 30 fps.

Die Massenproduktion des Isocell GN1 soll noch im Mai 2020 beginnen. Beim Galaxy S20 Ultra hatten sich Nutzer über einen schlecht funktionierenden Autofokus beschwert. Wann der neue Sensor in Samsung-Smartphones verbaut wird, ist aktuell noch unbekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€

XAEA-12 19. Mai 2020

Kein Bock das selbst auszurechnen


Folgen Sie uns
       


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    •  /