• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Samsung könnte Galaxy-Note-Serie einstampfen

Insider berichten, dass Samsung die Note-Serie aufgrund fehlender Nachfrage einstellen könnte. Auch die neuen Fold-Geräte könnten Einfluss auf die Entscheidung haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S20 Ultra von Samsung
Das Galaxy S20 Ultra von Samsung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung könnte vor einem entscheidenden Einschnitt in sein Smartphone-Portfolio stehen: Wie Reuters unter Berufung auf Insider berichtet, will der südkoreanische Hersteller 2021 seine Galaxy-Note-Serie angeblich einstellen.

Stellenmarkt
  1. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  2. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen

Insgesamt drei Insider haben Reuters erzählt, dass Samsung keinerlei Pläne für ein Galaxy-Note-Modell für das kommende Jahr habe. Sollte dies stimmen und die Planungen jetzt nicht schon im Gange sein, dürfte die Wahrscheinlichkeit sehr gering sein, dass zum gewohnten Zeitpunkt im Herbst ein neues Modell erscheint.

Reuters führt als einen Grund die während der Corona-Pandemie gesunkene Nachfrage nach teuren Oberklasse-Smartphones an. Tatsächlich müssen Interessierte heute nicht mehr um die 1.000 Euro für ein Smartphone mit guter Leistung, langer Akkulaufzeit und guter Kamera ausgeben - wie unter anderem unser Überblicksartikel zu Smartphones unter 400 Euro zeigt.

Unterschiede zwischen S- und Note-Serie seit Jahren gering

Das kommende Galaxy-S-Modell soll mit einem Eingabestift kompatibel sein - und damit den letzten noch verbleibenden Unterschied zum Galaxy Note übernehmen. Anfangs waren die seit 2011 erhältlichen Note-Modelle deutlich größer als die jeweils im gleichen Jahr erscheinenden Galaxy-S-Smartphones.

Samsung Galaxy S20 FE

In den vergangenen Jahren gab es aus technischer Sicht aber bis auf die Stiftunterstützung kaum noch Unterschiede. Auch dies könnte ein Grund sein, warum Samsung die Note-Serie einstellt - sofern die Gerüchte sich denn bewahrheiten.

Ebenfalls nicht zu vergessen sind die Fold-Geräte von Samsung, die den Note-Geräten im Bereich der großen und praktischen Business-Smartphones Konkurrenz machen. Auch das kommende Fold-Modell soll einen Eingabestift unterstützen - womit ein derartiges Gerät im Bereich Produktivität wesentlich praktischer wäre als ein Galaxy Note.

Samsung hat zu den Gerüchten keine Stellungnahme abgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  2. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...
  3. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  4. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)

User_x 01. Dez 2020 / Themenstart

und den Stift separat erwerbbar... Wäre interessant, aber mein wahrer Grund sind die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
    •  /