Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone: RIM zeigt neue Funktionen von Blackberry 10

Research In Motion (RIM) hat einige Neuerungen und die Bedienung von Blackberry 10 enthüllt. Das neue System ist auf Touchscreens ausgerichtet und wird vor allem mit Fingergesten bedient. Die Bedienung soll einfacher als bei der Konkurrenz sein.

Artikel veröffentlicht am ,
RIM-Chef Thorsten Heins zeigt Blackberry 10 in San Jose.
RIM-Chef Thorsten Heins zeigt Blackberry 10 in San Jose. (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Anlässlich der Blackberry-Jam-Tour in den Vereinigten Staaten hat Research In Motion (RIM) weitere Details zu Blackberry 10 verraten. RIM-Chef Thorsten Heins zeigte die Bedienung des neuen Mobilbetriebssystems im kalifornischen San Jose. Das bisherige Blackberry-Betriebssystem ist nachträglich auf eine Fingerbedienung hin umgebaut worden und mit Blackberry 10 will RIM einen Neuanfang machen. Das gesamte System ist nun auf Fingerbedienung hin optimiert worden und die Bedienung erfolgt mit den bei Smartphones üblichen Wischgesten.

Inhalt:
  1. Smartphone: RIM zeigt neue Funktionen von Blackberry 10
  2. Erste Blackberry-10-Geräte kommen Anfang 2013

Peek nennt RIM eine Blackberry-10-Neuerung, die einem zeigt, auf welchen Kanälen neue Nachrichten eingetroffen sind. Peek ist dabei in etwa vergleichbar mit dem Benachrichtigungsbereich anderer Mobilbetriebssysteme. Durch eine Wischgeste von unten in das Display wird die laufende Anwendung etwas verkleinert und zeigt auf der linken Displayseite die Peek-Informationen. Zahlen hinter den betreffenden Icons verraten, ob und wie viele Nachrichten etwa über Facebook, Twitter, LinkedIn, den Blackberry-Messenger oder per E-Mail eingegangen sind. Mit einem Fingerwisch nach unten aus dem Display wird die Peek-Ansicht verlassen.

Von der Peek-Ansicht aus kann dann mit einer weiteren Wischbewegung der Blackberry-Hub aufgerufen werden. Der Blackberry-Hub vereint an zentraler Stelle alle E-Mails, Chat-Mitteilungen und Nachrichten aus sozialen Netzwerken. Der Nutzer kann dabei entscheiden, welche Daten im Blackberry-Hub gesammelt werden. Wird aus der Peek-Ansicht nach rechts gewischt, wird die aktive Anwendung beiseitegeschoben und die Blackberry-Hub-App ist erreichbar. Aus jeder Anwendung heraus kann die Wischgeste hoch und nach rechts also den Blackberry-Hub öffnen. Das soll einen bequemen Zugriff auf diese Informationen erlauben.

Balance trennt Berufliches und Privates

Blackberry 10 unterstützt verschiedene Umgebungen für den beruflichen und den privaten Einsatz und nennt diese Funktion Balance. Die beiden Bereiche sind laut RIM komplett eigenständig und sollen so die Administrierung der Geräte für Unternehmen vereinfachen. Aktionen im privaten Bereich haben demnach keinen Einfluss auf die berufliche Umgebung. Mit einer Wischgeste von oben in den Bildschirm erscheint eine Auswahl, um zwischen dem beruflichen Bereich und der Privatumgebung zu wechseln. Dadurch kann etwa der berufliche Bereich komplett gelöscht werden, ohne dass die Daten im Privatbereich verloren gehen.

Erste Blackberry-10-Geräte kommen Anfang 2013 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

hannes1 01. Okt 2012

Demo des OS...kann schon sein, aber glaubst du, dass in 4 Wochen geniale Hardware...

Himmerlarschund... 27. Sep 2012

Find ich ja nun so gar nicht. Die Autovervollständigung ist absolut lästig und ohne haust...

volkerswelt 27. Sep 2012

Am Ende des Tages ist aber nicht die Qualität der Entwicklungswerkzeuge entscheident...

MistelMistel 27. Sep 2012

Ja, sobald das ganze einigermaßen stabil läuft werd ich wieder wechseln. Aber so lange...

MistelMistel 26. Sep 2012

Eben das hab ich befürchtet das es auf sowas raus läuft. Die details dazu sind nicht im...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
    Geothermie
    Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

    Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
    2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
    3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
    Ryzen 7 3800X im Test
    "Der schluckt zu viel"

    Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
    2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
    3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

      •  /