Smartphone: Redmagic 6 hat 165-Hz-Display und eingebauten Lüfter

Die neue Redmagic-Serie hat aktive Kühlung, hohe Bildraten und Schultersensortasten. Der internationale Start soll noch im März 2021 folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Redmagic 6
Das Redmagic 6 (Bild: Redmagic)

Der chinesische Hersteller Nubia hat mit dem Redmagic 6 und 6 Pro zwei neue Gaming-Smartphones vorgestellt. Die beiden Geräte basieren auf dem Snapdragon 888 und unterscheiden sich vor allem hinsichtlich Speicher, Material und Akkus.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Data Steward (m/w/d)
    STRABAG AG, Stuttgart, Köln
Detailsuche

Beide Modelle haben jeweils einen 6,8 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Die AMOLED-Displays unterstützen Bildraten von bis zu 165 Hz - viel mehr geht aktuell im Mobilebereich nicht. Um den Akku zu schonen, kann das System je nach Anwendung automatisch zwischen 60, 90, 120, 144 und 165 Hz umschalten.

Der Snapdragon 888 und die Adreno-660-Grafikeinheit werden unter anderem von einem Lüfter gekühlt, der Umdrehungsgeschwindigkeiten von bis zu 20.000 rpm erreichen kann. Dabei soll er nicht lauter als 28 Dezibel sein. Durch den Lüfter, eine Vapor-Chamber und Wärmeleitpaste soll der Chipsatz um 16 Grad herunterkühlbar sein.

Pro-Modell mit zusätzlicher Kühlung und mehr Arbeitsspeicher

Das Redmagic 6 Pro hat eine Rückseite aus Aluminium, was ebenfalls zur Kühlung beitragen soll. Das Pro-Modell bietet zudem mit 12 GByte mehr LPDDR5-Arbeitsspeicher als das normale Modell (8 GByte) sowie einen schneller aufladbaren Akku. Der 4.500-mAh-Akku soll sich mit 120 Watt in 17 Minuten von null auf 100 Prozent laden lassen. Der 5.050-mAh-Akku des Redmagic 6 unterstützt 65-Watt-Laden.

  • Das Redmagic 6 (Bild: Redmagic)
  • Das Redmagic 6 (Bild: Redmagic)
  • Das Redmagic 6 (Bild: Redmagic)
  • Das Redmagic 6 (Bild: Redmagic)
  • Das Redmagic 6 (Bild: Redmagic)
Das Redmagic 6 (Bild: Redmagic)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Redmagic-Smartphones haben zwei Sensorschultertasten und auf der Rückseite jeweils eine Dreifachkamera. Ein Game-Boost-Schalter soll noch mehr Leistung aus dem System holen. Die beiden Smartphones kommen mit Android 11, das Nubia angepasst hat und Redmagic OS 4.0 nennt. Redmagic OS soll sie Leistung der CPU, GPU und des Speichers automatisch anpassen und von den Nutzergewohnheiten lernen.

Die Redmagic-6-Reihe ist zunächst in China in Zusammenarbeit mit dem Spielepublisher Tencent veröffentlicht worden. Das Redmagic 6 kostet umgerechnet 490 Euro, das Redmagic 6 Pro 565 Euro. Der weltweite Start soll am 16. März 2021 erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sysadmin Day 2021
Immer mit dem Ohr an der Festplatte

Zum Sysadmin Day ein Blick auf einen Beruf, den ich fast zehn Jahre ausübte und immer wieder merkte: Ohne ausgeprägte Flexibilität ist er kaum zu bewältigen.
Ein Erfahrungsbericht von Jörg Thoma

Sysadmin Day 2021: Immer mit dem Ohr an der Festplatte
Artikel
  1. Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
    Akkutechnik
    CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

    160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. EcommerceBytes: Ex-Ebay-Manager muss wegen Kakerlaken-Paketen ins Gefängnis
    EcommerceBytes
    Ex-Ebay-Manager muss wegen Kakerlaken-Paketen ins Gefängnis

    Ein ehemaliger Ebay-Manager hat Ekelpakete an Journalisten verschickt. Er wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

  3. Flexibles Arbeiten: Apple schließt interne Slack-Kanäle zu Homeoffice
    Flexibles Arbeiten
    Apple schließt interne Slack-Kanäle zu Homeoffice

    Apple geht gegen die Bewegung vor, die mehr Homeoffice fordert und schließt interne Slack-Kanäle, über die sich Mitarbeiter austauschten.

Poison Nuke 05. Mär 2021

Ich hab auf ebay den Samsung C27GH70 günstig gefunden, muss sagen immernoch ein extrem...

dx1 05. Mär 2021

Werbung für Axe Deo/Duschgel.

Schnookerippsche 04. Mär 2021

Das regelt der freie Markt. Wenn sich dieses Gerät kaum einer kauft, dann wird es schnell...

Pantsu 04. Mär 2021

Damit man in eine Realität verschwinden kann, in der Smartphones als uncooler Nerdkram...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Philips 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /