• IT-Karriere:
  • Services:

Effizient durch big.LITTLE

Ursprünglich sah die big.LITTLE-Technik vor, entweder die A15- oder die A7-Kerne zu aktivieren (Cluster Migration): Das Betriebssystem erkennt nur einen der Cluster, unter der Haube schaltet der big.LITTLE-Software-Layer je nach Anforderungen zwischen den Kerngruppen hin und her.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg

Eine erweiterte Version (CPU Migration) wechselt fließend zwischen den Clustern. Das setzt allerdings voraus, dass beide Pakete die gleiche Anzahl an Kernen aufweisen, da ein Prozess oder eine Anwendung von einem A15- auf einen A7-Kern oder umgekehrt übertragen wird.

  • Spielen auf Smartphones und Tablets gewinnt an Bedeutung. (Bild: Bitkom)
  • SoC-Überblick am Beispiel eines Snapdragon 801 (Bild: Qualcomm)
  • Cortex A57 (Bild: ARM)
  • Cortex A53 (Bild: ARM)
  • Apples A8 (Bild: iFixit)
  • Die drei big.LITTLE-Modelle (Bild: ARM)
  • IPC- und Prozess-Vorteil bei Cortex A57/A53 (Bild: ARM)
  • Zusätzliche Geschwindigkeit durch 64 Bit (Bild: ARM)
  • Vorteile des 14nm-FinFET-Prozesses (Bild: Samsung)
  • Vorteile des 14-nm-FinFET-Prozesses (Bild: Samsung)
  • Apples A7 (Bild: iFixit)
  • Tegra K1 Denver (Bild: Nvidia)
Die drei big.LITTLE-Modelle (Bild: ARM)

Mittlerweile haben alle Hersteller auch das technisch anspruchsvollere Heterogeneous Multi Processing (HMP) implementiert, ARM nennt diese big.LITTLE-Variante Global Task Scheduling: Je nach App spricht das Betriebssystem beispielsweise nur einen A7-Kern, drei aus dem A15-Viererpack oder alle Cortex-Einheiten zugleich an.

Der Verwaltungsaufwand im Chip - beispielsweise bei den Caches - nimmt zwar zu, was die Implementierung komplex macht. Die maximale Leistung des SoC erhöht sich aber verglichen mit der Cluster- und CPU Migration, effizienter ist HMP ebenfalls. Statt zwischen Gruppen zu wechseln, rechnet immer der Kern, der am besten für die jeweilige Aufgabe geeignet ist.

Heterogeneous Multi Processing ermöglicht zudem asymmetrische Kerngruppen: Samsungs Exynos 5260, wie es im Galaxy K Zoom verwendet wird, verwendet beispielsweise zwei A15- und vier A7-Kerne. Bisher setzt kein anderer Hersteller auf eine solche gemischte Sechskernkonfiguration, zwei Vierergruppen sind viel häufiger.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kleinere, schnellere KerneARMs Lizenz-Kerne 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 7,29€
  3. 9,49€
  4. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...

KritikerKritiker 11. Okt 2014

Tell me more!

MarioWario 08. Okt 2014

Danke für die Info - HMP scheint ein wirkliches Top-Thema zu sein. Vllt. könnte HMP auch...

Bouncy 08. Okt 2014

Das ist irgendwie ziemlich wenig logisch, kann ich nicht nachvollziehen - also großes...

Bouncy 08. Okt 2014

immer gemach, man kann auch dagegen sein ohne Haß ;) Ja ok, 22, in den ersten Jahren ist...

mastermind187 08. Okt 2014

Naja nicht wirklich. Kommt halt drauf an wann man den Vertrag abschließt und wo. In den...


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /