Abo
  • Services:
Anzeige
Exynos 5433
Exynos 5433 (Bild: Samsung)

Smartphone-Prozessor: Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

Exynos 5433
Exynos 5433 (Bild: Samsung)

Samsung hat den Exynos 5433 vorgestellt: Das SoC wird im 20-Nanometer-Verfahren gefertigt und soll eine 57 Prozent höhere CPU- sowie eine 74 Prozent höhere Grafikleistung bieten als sein Vorgänger.

Anzeige

Beim Exynos 7 Octa, einem intern als Exynos 5433 bezeichneten System-on-a-Chip, kombiniert Samsung aktuelle 64-Bit-Prozessorkerne mit einer schnellen Grafikeinheit und fertigt den Chip im modernen 20-Nanometer-Verfahren. Mit welchem der zahlreichen Vorgänger der Familie Exynos 5 Octa Samsung das neue SoC vergleicht, gibt das Unternehmen aber nicht an.

Samsung vertraut auf die Standardkerne Cortex A57 und A53, die auf der ARMv8-Architektur basieren, also 64-Bit-fähig sind, sofern Android Lollipop als Betriebssystem installiert ist. Je vier A57 und A53 arbeiten im big.LITTLE-Verbund, Heterogeneous Multi Processing ist aktiviert. Taktraten gibt Samsung nicht an, im Falle des Galaxy Note 4 liegen diese bei bis zu 1,9 (Cortex A57) und bis zu 1,3 GHz (Cortex A53).

Als Grafikeinheit hat sich Samsung für ARMs Mali-T760 mit wahrscheinlich sechs Clustern entschieden, die laut ARM mit bis zu 695 MHz takten sollen. Die GPU unterstützt OpenGL ES 3.1 inklusive des Android Extension Pack; DirectX 11 und OpenCL 1.1 beherrscht die Grafikeinheit ebenfalls. Das Speicherinterface dürfte 64 Bit breit sein und soll hochtaktenden DDR3-1650 nutzen.

Verglichen mit dem Exynos 5 Octa soll der Exynos 7 Octa eine 57 Prozent höhere CPU- sowie eine 74 Prozent höhere Grafikleistung bieten. Das Problem: Samsung vermarktet gleich mehrere Systems-on-a-Chip als Exynos 5 Octa, sagt aber nicht, welche Version davon für den Vergleich herangezogen wird.

Im schlechtesten Fall zieht der Hersteller den Vergleich mit dem Exynos 5410, dessen CPU-Kerne mit maximal 1,6 GHz takten und dessen PowerVR-Grafikeinheit nur rund 50 GFLOPs bietet. Im besten Fall stellt Samsung den Exynos 5433 gegen Exynos 5430 mit bis zu 1,8 GHz und Mali-T628-Grafikeinheit, die 122 GFLOPs liefert.


eye home zur Startseite
DY 21. Okt 2014

Samsung hat dazu gelernt. Apple macht das seit Jahren. Ganz deutlich wurde das beim...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. censhare AG, München
  2. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  3. Axians IT Solutions GmbH, Ulm, Stuttgart, München, Nürnberg oder Karlsruhe
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  2. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  3. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: Solange die Elektroautos Teurer sind als...

    ChMu | 20:18

  2. Re: Verkaufscharts

    plutoniumsulfat | 20:17

  3. Re: Gamer Smartphone?

    plutoniumsulfat | 20:16

  4. Re: Smartphonespiele sind spaßig

    DetlevCM | 20:08

  5. Re: Streisand Effect

    Profi | 19:57


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel