Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iPhone SE kostet jetzt weniger.
Apples iPhone SE kostet jetzt weniger. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Smartphone: Preissenkung für Apples iPhone SE

Apples iPhone SE kostet jetzt weniger.
Apples iPhone SE kostet jetzt weniger. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Anlässlich der Vorstellung der iPhone-7-Modellreihe gibt es von Apple eine Preissenkung für das kleine iPhone-Modell. Während die Preissenkung für das iPhone SE mit 16 GByte sehr gering ausfällt, kann beim größeren Modell mehr gespart werden.

Seitdem Apple das iPhone SE Ende März 2016 verkauft, ist der Listenpreis unverändert. Jetzt hat Apple anlässlich der Vorstellung der neuen iPhone-7-Modellreihe das erste Mal den Listenpreis für das kleine iPhone gesenkt. Die 16-GByte-Version des iPhone SE gibt es künftig für 480 Euro statt für 490 Euro, die Ersparnis fällt also denkbar knapp aus. Anders sieht es beim 64-GByte-Modell aus, das jetzt 50 Euro günstiger wird: Statt bisher 590 Euro müssen Käufer bei Apple noch 540 Euro bezahlen.

Anzeige

Im Onlinehandel jenseits des Apple Stores wird das iPhone SE bereits seit längerer Zeit für weniger als den neuen Listenpreis verkauft. Es ist zu erwarten, dass in Kürze die durch Apple vorgenommene Änderung im Handel ankommt und das kleine iPhone für weniger Geld zu haben sein wird. Das 16-GByte-Modell gibt es bereits für um die 440 Euro, die 64-GByte-Ausführung gibt es vereinzelt auch schon für 520 Euro.

Kein iPad mehr mit nur 16 GByte Speicher

Für alle aktuellen iPad-Modelle hat Apple ebenfalls eine Preissenkung vorgenommen und dabei systematisch alle Tablets mit weniger als 32 GByte Speicher ausgemustert. Diesen Schritt gibt es für das iPhone SE nicht, hier wird weiterhin eine Version mit lediglich 16 GByte Speicher angeboten. Auch Varianten mit mehr als 64 GByte Speicher gibt es nicht. Beim iPhone SE hat der Käufer deutlich weniger Auswahl als bei den neuen iPhone-7-Modellen.

Apple hatte das iPhone SE im Frühjahr dieses Jahres vorgestellt - abseits des üblichen Zeitraums für iPhone-Neuvorstellungen im Spätsommer. Das iPhone SE hat ein 4 Zoll großes Display und soll damit die Kunden erreichen, die keinen Wert auf große Displays legen, wie sie mit der iPhone-6-Modellreihe eingeführt wurden. Die technische Ausstattung des iPhone SE entspricht dem der iPhone-6S-Smartphones.

Falls Apple beim iPhone SE nicht von seiner bisherigen Veröffentlichungspolitik abrückt, müsste es in einem halben Jahr eine Neuauflage geben. Denn im Jahresabstand hat Apple bisher neue iPhone-Modelle vorgestellt. Es wäre also denkbar, dass im Frühjahr 2017 ein kleines iPhone mit der Ausstattung der iPhone-7-Modellreihe erscheint. Von Apple gibt es bislang keine entsprechende Ankündigung.


eye home zur Startseite
lestard 13. Sep 2016

Danke für die Klarstellung. Also das Kontrasverhältnis 800:1 statt 1400:1 und keine...

Serenity 12. Sep 2016

Star Wars Battlefront? Lustig. Und von dem viel erwarteten Star Citizen ist der letzte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. EUROP ASSISTANCE VERSICHERUNGS AG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...
  2. 315,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  2. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  3. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  4. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  5. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  6. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  7. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  8. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  9. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  10. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  1. Ist doch schon mal ein Fortschritt.....

    riddick70 | 11:27

  2. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    KillerKowalski | 11:26

  3. Re: Sieht frustrierend aus

    mw (Golem.de) | 11:26

  4. Ernsthaft?

    floewe | 11:25

  5. Re: jetzt starten die USA...

    Clown | 11:20


  1. 11:19

  2. 10:48

  3. 10:34

  4. 10:18

  5. 10:00

  6. 09:27

  7. 08:43

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel