Smartphone: Pixel 3 lädt nur auf Google-Ladestation schnell drahtlos auf

Das Pixel 3 und Pixel 3 XL können drahtlos mit 10 Watt schnell geladen werden - allerdings nur auf Googles eigener Ladestation Pixel Stand. Lade-Pads mit Schnellladefunktion anderer Hersteller hat Google offenbar absichtlich blockiert, hier laden die Smartphones nur langsam auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 3 XL im Pixel Stand
Das Pixel 3 XL im Pixel Stand (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Googles neue Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL lassen sich nur auf Googles eigenem drahtlosen Ladeadapter Pixel Stand schnellladen. Das bestätigen Tests von 9to5Google und Android Police sowie deren Nachfragen beim Ladezubehörhersteller Anker und Google selbst.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator Production (m/w/d)
    cadooz rewards GmbH, München
  2. Software-Entwickler (m/w/d) Prozessmesstechnik
    Berthold Technologies GmbH & Co. KG, Bad Wildbad
Detailsuche

Das Pixel 3 von Android Police hat auf einem Lade-Pad, das nicht von Google stammt, zwar eine Schnellladung angezeigt, die gemessenen Ladeströme waren dafür aber viel zu niedrig. Anker bestätigte auf Nachfrage diese Beobachtung: Google habe eine Beschränkung für Drittanbieter-Ladestationen eingebaut, die dann nur 5 statt 10 Watt liefern.

Wirklichen Grund für fehlende Unterstützung scheint es nicht zu geben

Google zufolge führt der Pixel Stand einen Handshake durch, überprüft also, ob es sich bei dem aufgelegten Gerät auch wirklich um ein Pixel 3 oder Pixel 3 XL handelt. Kommt diese Überprüfung der Ladestation nicht, wird die Leistungsaufnahme gedrosselt. Einen sinnvollen Grund für dieses Vorgehen gibt es nicht, außer, die eigene Ladestation verkaufen zu wollen.

Google hatte den Pixel Stand zusammen mit dem Pixel 3 und Pixel 3 XL vorgestellt. Die drahtlose Ladestation lässt sich so programmieren, dass bestimmte Aktionen auf dem Smartphone automatisch ausgeführt werden, sobald es draufgelegt wird. So können Nutzer die Station beispielsweise auf ihren Nachttisch legen und sie so einstellen, dass das Pixel-Smartphone beim Auflegen in den Nicht-Stören-Modus wechselt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte

Erste Käufer des neuen Macbook Pro berichten von einer schlechten Software-Anpassung. So legt sich die Notch über Menüs oder den Mauszeiger.

Apple: Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte
Artikel
  1. Pixel 6 und Android 12: Googles halbgare Android-Update-Schummelei
    Pixel 6 und Android 12
    Googles halbgare Android-Update-Schummelei

    Seit Jahren arbeitet Google daran, endlich so lange Updates zu liefern wie die Konkurrenz. Mit dem Pixel 6 und Android 12 enttäuscht der Konzern aber.
    Ein IMHO von

  2. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Switch OLED 369,99€ • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /