Abo
  • Services:

Smartphone: Pixel 3 lädt nur auf Google-Ladestation schnell drahtlos auf

Das Pixel 3 und Pixel 3 XL können drahtlos mit 10 Watt schnell geladen werden - allerdings nur auf Googles eigener Ladestation Pixel Stand. Lade-Pads mit Schnellladefunktion anderer Hersteller hat Google offenbar absichtlich blockiert, hier laden die Smartphones nur langsam auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 3 XL im Pixel Stand
Das Pixel 3 XL im Pixel Stand (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Googles neue Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL lassen sich nur auf Googles eigenem drahtlosen Ladeadapter Pixel Stand schnellladen. Das bestätigen Tests von 9to5Google und Android Police sowie deren Nachfragen beim Ladezubehörhersteller Anker und Google selbst.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Das Pixel 3 von Android Police hat auf einem Lade-Pad, das nicht von Google stammt, zwar eine Schnellladung angezeigt, die gemessenen Ladeströme waren dafür aber viel zu niedrig. Anker bestätigte auf Nachfrage diese Beobachtung: Google habe eine Beschränkung für Drittanbieter-Ladestationen eingebaut, die dann nur 5 statt 10 Watt liefern.

Wirklichen Grund für fehlende Unterstützung scheint es nicht zu geben

Google zufolge führt der Pixel Stand einen Handshake durch, überprüft also, ob es sich bei dem aufgelegten Gerät auch wirklich um ein Pixel 3 oder Pixel 3 XL handelt. Kommt diese Überprüfung der Ladestation nicht, wird die Leistungsaufnahme gedrosselt. Einen sinnvollen Grund für dieses Vorgehen gibt es nicht, außer, die eigene Ladestation verkaufen zu wollen.

Google hatte den Pixel Stand zusammen mit dem Pixel 3 und Pixel 3 XL vorgestellt. Die drahtlose Ladestation lässt sich so programmieren, dass bestimmte Aktionen auf dem Smartphone automatisch ausgeführt werden, sobald es draufgelegt wird. So können Nutzer die Station beispielsweise auf ihren Nachttisch legen und sie so einstellen, dass das Pixel-Smartphone beim Auflegen in den Nicht-Stören-Modus wechselt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 23,99€
  3. 2,99€
  4. (-76%) 3,60€

FreiGeistler 25. Okt 2018

Was willst du mit 4k auf ~5 Zoll? Du siehst den Unterschied zu HD+ auch nicht, wenn du...

asmix 24. Okt 2018

Umgerechnet 480 Euro...

Lanski 24. Okt 2018

Genau das ging mir auch durch den Kopf. Mit der Mottoänderung hat sich wohl noch einiges...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /