Abo
  • Services:
Anzeige
LineageOS
LineageOS (Bild: LineageOS)

Smartphone-OS: Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

LineageOS
LineageOS (Bild: LineageOS)

Einst wollte Cyanogen-CEO Kirt McMaster Google eine Kugel in den Kopf schießen - stattdessen sind CyanogenOS und die Cyanogenmod nun Geschichte. Das Community-ROM soll als Lineage neu aufgestellt werden, weil Markenrechtsprobleme drohen.

Cyanogen Inc. hat per Blog-Eintrag bekannt gegeben, dass die Dienste und die Infrastruktur des kommerziellen CyanogenOS abgeschaltet werden. Auch die Cyanogenmod inklusive den Nightly-Builds ist betroffen, ab dem 31. Dezember 2016 werden sie nicht mehr aktualisiert, einzig der Source-Code verbleibt. Vorausgegangen waren Entlassungen und interne Streitigkeiten.

Anzeige

Die beiden Gründer Kirk McMaster und Steve Kondik hatten ihre unterschiedlichen Ansichten teils auch öffentlichen kundgetan, vor allem McMaster fiel durch Aussagen wie "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen" auf. Kondik ist nicht mehr Teil von Cyanogen Inc. und McMaster wurde von Lior Tal als CEO ersetzt. Der kündigte zwar vor einigen Wochen eine Änderung der bisherigen Unternehmensstrategie für die Android-Distribution CyanogenOS an, denn ganz tot ist Cyanogen Inc. noch nicht. Stattdessen soll an einem Projekt namens Cyanogen Modular OS gearbeitet werden.

LineageOS statt Cyanogenmod

Allerdings soll Cyanogenmod zurück zu seinen Wurzeln gebracht werden: Unter der Bezeichnung Lineage existiert bereits ein Nachfolger als Github-Repository, der Name bedeutet nämlich 'Abstammung'. Hintergrund ist, dass Mitbegründer Steve Kondik die Rechte an Cyanogenmod mit ins Unternehmen gebracht hatte, es also zu Markenrechtsstreitigkeiten kommen könnte. Obendrein habe der Ruf des Namens in den vergangenen Monaten gelitten, weshalb man sich mit LineageOS für einen Neuanfang statt nur einen 'Rebrand' entschieden habe.

Generell sind Custom-ROMs nicht mehr so populär wie früher. Googles eigenes AOSP (Android Open Source Project) ist besser geworden und viele Hersteller haben Funktionen in ihre Benutzeroberflächen eingebaut, für die vorher ein Custom ROM nötig war - gerade seit Android 5.0 Lollipop.

Das Team hinter LineageOS möchte am kommenden Dienstag, den 27. Dezember 2016, weitere Informationen veröffentlichen.


eye home zur Startseite
silentwolf... 21. Feb 2017

Hallo zusammen Ich bin noch neu hier Golem, aber ich möchte hier meine Erfahrungen mit...

Pjörn 24. Jan 2017

Das mit der verfallenden Garantie ist wahrscheinlich eine der hartnäckigsten urbanen...

ahoihoi 27. Dez 2016

In Südkorea störts eventuell doch jemanden.

Salzbretzel 27. Dez 2016

Ich bin damit zufrieden, weil Sicherheitsupdates rasch kommen. Die Möglichkeit des...

hecaex 26. Dez 2016

OxygenOS (Version 3.x) gibt es für das OnePlus One, Two, 3, 3T sowie X auf Basis von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 9,99€
  3. 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 10:34

  2. Re: 197 MBit/s über vodafone.de Speedtest - 30...

    DerDy | 10:24

  3. Re: Mein Fire TV kann halt noch kein H.265

    Sicaine | 10:16

  4. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 10:14

  5. Re: Und bei DSL?

    pommesmatte | 10:10


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel