Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone-OS: Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Einst wollte Cyanogen-CEO Kirt McMaster Google eine Kugel in den Kopf schießen - stattdessen sind CyanogenOS und die Cyanogenmod nun Geschichte. Das Community-ROM soll als Lineage neu aufgestellt werden, weil Markenrechtsprobleme drohen.

Artikel veröffentlicht am ,
LineageOS
LineageOS (Bild: LineageOS)

Cyanogen Inc. hat per Blog-Eintrag bekannt gegeben, dass die Dienste und die Infrastruktur des kommerziellen CyanogenOS abgeschaltet werden. Auch die Cyanogenmod inklusive den Nightly-Builds ist betroffen, ab dem 31. Dezember 2016 werden sie nicht mehr aktualisiert, einzig der Source-Code verbleibt. Vorausgegangen waren Entlassungen und interne Streitigkeiten.

Stellenmarkt
  1. Explicatis GmbH, Köln
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade

Die beiden Gründer Kirk McMaster und Steve Kondik hatten ihre unterschiedlichen Ansichten teils auch öffentlichen kundgetan, vor allem McMaster fiel durch Aussagen wie "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen" auf. Kondik ist nicht mehr Teil von Cyanogen Inc. und McMaster wurde von Lior Tal als CEO ersetzt. Der kündigte zwar vor einigen Wochen eine Änderung der bisherigen Unternehmensstrategie für die Android-Distribution CyanogenOS an, denn ganz tot ist Cyanogen Inc. noch nicht. Stattdessen soll an einem Projekt namens Cyanogen Modular OS gearbeitet werden.

LineageOS statt Cyanogenmod

Allerdings soll Cyanogenmod zurück zu seinen Wurzeln gebracht werden: Unter der Bezeichnung Lineage existiert bereits ein Nachfolger als Github-Repository, der Name bedeutet nämlich 'Abstammung'. Hintergrund ist, dass Mitbegründer Steve Kondik die Rechte an Cyanogenmod mit ins Unternehmen gebracht hatte, es also zu Markenrechtsstreitigkeiten kommen könnte. Obendrein habe der Ruf des Namens in den vergangenen Monaten gelitten, weshalb man sich mit LineageOS für einen Neuanfang statt nur einen 'Rebrand' entschieden habe.

Generell sind Custom-ROMs nicht mehr so populär wie früher. Googles eigenes AOSP (Android Open Source Project) ist besser geworden und viele Hersteller haben Funktionen in ihre Benutzeroberflächen eingebaut, für die vorher ein Custom ROM nötig war - gerade seit Android 5.0 Lollipop.

Das Team hinter LineageOS möchte am kommenden Dienstag, den 27. Dezember 2016, weitere Informationen veröffentlichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 24,99€ (Bestpreis!)

silentwolf... 21. Feb 2017

Hallo zusammen Ich bin noch neu hier Golem, aber ich möchte hier meine Erfahrungen mit...

Pjörn 24. Jan 2017

Das mit der verfallenden Garantie ist wahrscheinlich eine der hartnäckigsten urbanen...

ahoihoi 27. Dez 2016

In Südkorea störts eventuell doch jemanden.

Salzbretzel 27. Dez 2016

Ich bin damit zufrieden, weil Sicherheitsupdates rasch kommen. Die Möglichkeit des...

hecaex 26. Dez 2016

OxygenOS (Version 3.x) gibt es für das OnePlus One, Two, 3, 3T sowie X auf Basis von...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /