Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone: Oppos R819 läuft mit eigenem ROM oder mit Stock-Android

Der chinesische Hersteller Oppo hat mit dem R819 ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Das Smartphone mit 4,7 Zoll großem Display erscheint Anfang September 2013 und kann wahlweise auch mit Stock-Android betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
R819 erscheint Anfang September 2013.
R819 erscheint Anfang September 2013. (Bild: Oppo)

Normalerweise muss sich der Käufer eines Android-Smartphones damit abfinden, welche Anpassungen der Hersteller am Gerät vorgenommen hat. Zwar lassen sich auf vielen Geräten alternative Android-Distributionen installieren, von den Geräteherstellern angeboten wird das aber üblicherweise nicht. Hier schlägt Oppo mit dem R819 nun einen anderen Weg ein. Käufer des Geräts erhalten die Option, das Smartphone auch mit der Basisversion von Android zu verwenden.

  • R819 (Quelle: Oppo)
  • R819 (Quelle: Oppo)
  • R819 (Quelle: Oppo)
  • R819 (Quelle: Oppo)
R819 (Quelle: Oppo)
Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Ausgeliefert wird das R819 mit einer angepassten Android-Version, die der Hersteller als Original-ROM bezeichnet. Denn zu einem späteren Zeitpunkt soll es eine weitere Version mit anderen Anpassungen geben, die sich dann Oppo-Color-ROM nennt. Oppo machte keine Angaben dazu, wie sich die beiden ROM-Versionen unterscheiden werden. Als dritte Option gibt es die Möglichkeit, Stock-Android auf dem Smartphone aufzuspielen. Voraussichtlich werden beim Wechsel der unterschiedlichen ROMs die Nutzerdaten auf dem Gerät gelöscht.

Das R819 läuft mit Android 4.2.1 alias Jelly Bean. Ob es ein Update auf Android 4.3 geben wird, ist nicht bekannt. Das Gehäuse des Smartphones ist mit einer Dicke von 7,3 mm vergleichsweise dünn und es wiegt 110 Gramm. Die übrigen Gehäusemaße sind noch nicht bekannt.

Das R819 wird über einen 4,7 Zoll großen Touchscreen bedient, der eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln hat. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit einem Sony-Exmor-BSI-Sensor, und vorn ist eine 2-Megapixel-Kamera untergebracht. Der verwendete Quad-Core-Prozessor läuft mit einer Taktrate von 1,2 GHz, und es stehen 1 GByte Arbeitsspeicher sowie 16 GByte Flash-Speicher zur Verfügung. Ob das Smartphone einen Micro-SD-Karten-Steckplatz hat, ist nicht bekannt.

Das Smartphone unterstützt UMTS sowie GSM, aber kein LTE. Mittels Dual-SIM-Technik kann neben einer privaten SIM-Karte auch eine Firmenkarte oder die SIM-Karte eines günstigen Partnertarifs im selben Gerät benutzt werden. Bei Auslandsaufenthalten kann der Nutzer somit beispielsweise eine ausländische SIM-Karte zusätzlich verwenden, um Roamingkosten zu vermeiden. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, zur Bluetooth-Unterstützung liegen keine Angaben vor. Weitere technische Details sind noch nicht bekannt und zur Akkulaufzeit liegen auch keine Informationen vor.

Das R819 kann in Oppos Onlineshop bereits zum Preis von 270 Euro vorbestellt werden, Versandkosten fallen dabei nicht an. Ausgeliefert werden soll das Smartphone Anfang September 2013.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 29,99€
  2. 43,99€
  3. 137,70€
  4. 3,99€

DerNamenlose01 21. Aug 2013

millionen von menschen wahrscheinlich? siehe iphone 4-5, galaxy s3/4 und andere geräte

3rain3ug 20. Aug 2013

http://www.ibuygou.com/p...

hanshans15 20. Aug 2013

Genau so ist es! Der größte und damit entscheidene Unterschied ist, dass die Oppo-Geräte...

Charles Marlow 20. Aug 2013

Naja, wenn man dran denkt, wie "angesehen" früher Goldstar (LG) und Samsung bei uns...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /