Smartphone: Oppo will eigene Chips bauen

Qualcomm könnte bald einen weiteren Kunden verlieren: Oppo soll eine eigene Chipproduktion für seine Top-Smartphones planen.

Artikel veröffentlicht am ,
Oppo will zumindest teilweise weg von Qualcomm-Chips.
Oppo will zumindest teilweise weg von Qualcomm-Chips. (Bild: Nurphoto)

Der chinesische Hersteller Oppo plant offenbar, in der Zukunft eigene Chips für seine Smartphones zu bauen. Wie Nikkei Asia unter Berufung auf mit den Vorgängen involvierten Personen berichtet, sollen die eigenen Chips in Oppos Oberklasse-Smartphones eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Data Foundation Architect (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. Frontend Engineer (w/m/d) bei ARD Online
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
Detailsuche

Demnach soll TSMCs 3-nm-Prozess verwendet werden. Details zu den Prozessoren gibt es noch keine, die ersten sollen 2023 oder 2024 fertig sein. Dies hänge von der Geschwindigkeit der Entwicklung ab, wie die eingeweihten Personen erklären.

Mit Oppo würde ein weiterer Smartphone-Hersteller zumindest teilweise auf Qualcomm-Chips verzichten. Apple verwendet bereits seit langem eigene Chips, auch Samsung nutzt in vielen Geräten eigene Exynos-Prozessoren. Google hat mit dem Tensor-Prozessor bei den neuen Pixel-Modellen auch einen eigenen Chip verbaut.

Qualcomm beklagt sich in einem Tweet

Qualcomm dürfte mit der aktuellen Entwicklung auf dem Smartphone-Chip-Markt entsprechend nicht zufrieden sein. Diese Unzufriedenheit zeigt sich mitunter auch sehr öffentlich: Mitte Oktober 2021 hat das Unternehmen einen Tweet abgesetzt, in dem es sich darüber beklagt, dass Google einen eigenen Chip verbaut.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

OPPO A16 Smartphone, 5.000 mAh Akku, 6,52 Zoll LCD Display mit 16,7 Millionen Farben, 13 MP KI Triplekamera, 64 GB Speicher, 4 GB Arbeitsspeicher, USB-C, Bluetooth 5.0, Dual-SIM, Crystal Black

Dieser Tweet ging für das Unternehmen nach hinten los. Zahlreiche Twitter-Nutzer haben Qualcomm für das Statement kritisiert und unter anderem auch darauf hingewiesen, dass Google nur eine sehr geringe Menge an Qualcomm-Chips abgenommen hat - verglichen mit Herstellern wie Samsung etwa.

Ganz so schlimm ist die Aussicht für Qualcomm aber wahrscheinlich nicht: Samsung verwendet weiterhin in zahlreichen Modellen Qualcomm-Chips, auch Oppo will seine eigenen Prozessoren nur für bestimmte Oberklassemodelle verwenden. Aus dem Markt gedrängt wird Qualcomm in absehbarer Zukunft wohl nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
    High Purity in der Produktion
    Unter Druck reinigen

    Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
    Ein Bericht von Detlev Prutz

  3. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /