Smartphone: Oppo präsentiert neue Frontkamera unter dem Display

Dank neuer Technologien will Oppo sowohl die Bildqualität als auch die Displayqualität im Kamerabereich verbessert haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Prototyp eines Smartphones mit unter dem Display eingebauter Kamera
Ein Prototyp eines Smartphones mit unter dem Display eingebauter Kamera (Bild: Oppo)

Oppo hat eine neue, unter dem Display eingebaute Frontkamera für Smartphones vorgestellt. Wie der chinesische Hersteller in einem Blogbeitrag erklärt, soll dank neu entwickelter Technologien sowohl die Qualität der mit der Kamera gemachten Bilder als auch die Darstellung des Kamerabereichs auf dem Display besser sein.

Stellenmarkt
  1. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
Detailsuche

Unter dem Bildschirm eingebaute Kameras erfordern im Bereich des Objektivs ein spezielles Display-Panel, was bei bisherigen Versuchen verschiedener Hersteller immer zu merklich schlechterer Darstellungsqualität von Bildschirminhalten führte. Auch bei früheren Versuchen von Oppo soll der Kamerabereich deutlich sichtbar gewesen sein.

Bei der neuen Technologie soll der lichtdurchlässige Bereich eine Pixeldichte von 400 ppi haben, was der Pixeldichte des restlichen Displays entsprechen soll. Dadurch würde der Kamerabereich zumindest nicht mehr aufgrund der Auflösung auffallen.

Transparente Verkabelung und neue Pixel-Steuerung

Außerdem hat Oppo eigenen Angaben zufolge eine transparente Verkabelung verwendet. Die Pixel werden außerdem einzeln angesteuert, was unter anderem zu einer besseren Helligkeitssteuerung führen soll.

  • Die Stelle, an der die Frontkamera unter dem Display eingebaut ist, soll angeblich nicht zu sehen sein. (Bild: Oppo)
  • Ein mit der unter dem Display eingebauten Kamera gemachtes Foto (Bild: Oppo)
Ein mit der unter dem Display eingebauten Kamera gemachtes Foto (Bild: Oppo)
Golem Karrierewelt
  1. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Oppo zufolge soll der Bereich am oberen Bildschirmrand, unter dem die Frontkamera verbaut ist, selbst bei der Nutzung von E-Readern nicht mehr auffallen. Bei bisherigen Smartphones mit derartigen Frontkameras, etwa dem Axon 20 von ZTE, fiel der Kamerabereich besonders bei hellem Hintergrund stark auf.

Auch die Qualität der mit der Frontkamera gemachten Bilder hat Oppo dank neuer Algorithmen verbessern können. Die Optimierungen betreffen unter anderem die Vermeidung von Lichtsäumen und Unschärfe.

Hohe Rabatte bei den Amazon Blitzangeboten

Wann Oppo die neue Technologie in einem marktreifen Smartphone einsetzen wird, hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /